Go to footer

Impulsmagie

Alles über Magie

Impulsmagie

Beitragvon Lytical » Do 7. Nov 2013, 17:24

Impulsmagie

Impulsmagie ist, wie der Name schon vermuten lässt, das Ausüben magischer Tätigkeiten mittels Impulsen.
SPOILER:
Um den Begriff eines Impulses etwas zu verdeutlichen, nehme ich das Beispiel "Mantra" als Veranschaulichung.
Für die, die nichts mit dem Begriff Mantra anfangen können: Ein Mantra ist einfach nur ein (beliebiges) Wort, welches z.B. während einer Meditation ständig wiederholt wird (daher kommt auch die Assoziation einiger Menschen zu "Ommmmmmmmmmmmmm", falls sie das Wort Meditation irgendwo aufschnappen).
Das Wiederholen des Mantras erfolgt in regelmäßigen Abständen; Impulsen. Der Impuls des Mantras dient dazu, keinem anderen Gedankenimpuls nachzuhängen und somit letztendlich die Gedankenstille zu erzeugen.

Vorraussetzung für die (Impuls)Magie ist natürlich, dass man in der Lage ist eine Gedankenstille zu erzeugen (im Idealfall ohne Krücken^^).
Simpel gesagt, geht es darum wie folgt vorzugehen: Impuls, Gedankenstille, Impuls, Gedankenstille, ...
Der Impuls ist eben eine Visualisierung (Worte, Bilder, Gefühle, etc. | Visualisierung eben) welche halt das Ziel der magischen Tätigkeit vertritt. Die Gedankenstille (ca. 15 Sekunden) zwischen den Impulsen hat zur Folge, dass Bewusstes (der Impuls) und Unbewusstes miteinander verkehren und ein Kind namens Maggie in die Welt gesetzt wird... |-(

Desto stärker und ausgereifter die Impulskraft wird, desto näher kommt der Praktizierende an die sog. hohe Magie ran ,bzw. Magie der leeren Hand, bzw. Psionik. Man kann dann sozusagen mit seinen Impulsen spontan Energie manipulieren, denn dann gibt es kein Hindernis mehr für den Willen eine direkte magische Wirkung hervorzurufen.

Für Energiemanipulation kann man auch prima die Abstände zwischen den Impulsen solange verkürzen, bis sie so rapid schnell sind, dass ein konstanter Fluss entsteht.

(wait) , Lytical
Take it easy ...
Benutzeravatar
Lytical
Pik König
Pik König
 
Beiträge: 202
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 22:38


Re: Impulsmagie

Beitragvon MASRUR » Sa 16. Nov 2013, 16:40

Im Grunde also doch auch irgendwie ein "Ritual" um zur "Leeren Hand" zu gelangen.
Jedenfalls schön geschrieben, finde ich mal.
Natürlich geht's auch - mit etwas Übung - einfacher: Augen zu, Gedanken verdrängen bzw. ignorieren und schon ist man in dem leer(meditativen) Zustand, aus dem man aktiv werden kann. Schnell, anspruchslos, effektiv.
Desto stärker und ausgereifter die Impulskraft wird, desto näher kommt der Praktizierende an die sog. hohe Magie ran ,bzw. Magie der leeren Hand, bzw. Psionik.

Aber Impuls-Training hat schon was. Es ist ein gutes und hilfreiches Stück Arbeit für - nicht nur - jeden Anfänger (denn: von nix kommt nix) und die Technik an und für sich ist jedenfalls eine gute stabile Grundlagenübung, da der Wechsel vom Impuls zur Ruhe einiger Anstrengungen bedarf um ihn vollendet zu bewerkstelligen. Und letztlich nicht auch ist die ImpulsMagie hilfreich Flexibilität zu bewirken.

(...) hat zur Folge, dass Bewusstes (der Impuls) und Unbewusstes miteinander verkehren und ein Kind namens Maggie in die Welt gesetzt wird...

Hoffentlich sind die auch verheiratet!
Echt Lytical'scher Humor :D

Seid nett aufeinander,

sagt MASRUR (KT)
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 790
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


passives Training

Beitragvon Lytical » Di 31. Mai 2016, 06:36

In dem Buch "Superhuman Training" von Chris Zanetti (welches einer Buchvorstellung würdig ist), wird neben aktivem Training auch das passive Training erwähnt. Als passives Training wird alles bezeichnet, was man im Alltag mal eben schnell zwischendurch 'hinpsionikert'. Impulsives Verhalten ist ideal für diese Trainingsform.
Ob diese Trainingsform gut handhabbar ist oder nicht, kommt wohl auf den Personentyp an.
Ich stelle folgende Vorteile fest:
- Die Visualisierung ist intuitiv klar am Start
- Der Vorgang verläuft schnell und lässt sogut wie keinen Spielraum für Störfaktoren wie z.B. Ablenkung oder Zweifel
- Durch die spontane Impulsivität wird ruckartig eine gute Menge an Energie freigesetzt
Take it easy ...
Benutzeravatar
Lytical
Pik König
Pik König
 
Beiträge: 202
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 22:38


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Magie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast