Go to footer

Pflanzenwachstum beschleunigen

Experimente der Energiekunst können hier gerne eingestellt werden

Pflanzenwachstum beschleunigen

Beitragvon Lytical » Mi 6. Apr 2016, 21:06

Für dieses Experiment werde ich demnächst zwei Samen zu gleichen Bedingungen säen und versuchen sie gleich zu behandeln, bis auf die 'green magic' bei einer von beiden.

Ich hab mal von mexikanischen Priestern gehört die an einem Tag, durch "besingen und tanzen", Mais vom Korn zu einer ausgewachsenen Pflanze hoch beschworen haben...

Was wäre eure Herangehensweise eine Wachstumsbeschleunigung zu bewerkstelligen?
take it easy ^^
Benutzeravatar
Lytical
Pik Bube
Pik Bube
 
Beiträge: 199
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 22:38


Vorüberlegungen

Beitragvon Lytical » Fr 8. Apr 2016, 16:23

Morgen werde ich anfangen.
Ich erweitere das Experiment mit einer dritten Pflanze:
Pflanze 1: normal
Pflanze 2: green magic
Pflanze 3: green hex (dunkle Energie)

Ich gedenke 3 sessions pro Tag einzulegen; morgens, nachmittags, später Abend; Ausnahmen bestätigen die Regel.
Ich werde Edelsteine verwenden. Eine "Mulchschicht" aus Bergkristall bei P2 und Onyx bei P3. Ein Rauchquarzpendel wird auch benutzt werden.

Ich werde mir "Zaubersprüche" suchen um das Programm bei den sessions sozusagen zu speichern in den Worten und sie als Trigger zu verwenden. Die Sprache wird henochisch sein.

P2 wird wahrscheinlich eine Atemtechnik abbekommen; inhale=Aufnahme von Wasser, Nährstoffe, Licht; exhale=Verarbeitung der Stoffe, gesamtheitliches "Ausdehnen" der Pflanze, Zellteilung und Wachstum.

P3 wahrscheinlich das selbe .. bloß anders^^.

Aber zuallererst werde ich die Samen in den Mund nehmen und via Speichel eine engere Verbindung herstellen bzw. in sie eindringen.
take it easy ^^
Benutzeravatar
Lytical
Pik Bube
Pik Bube
 
Beiträge: 199
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 22:38


Re: Pflanzenwachstum beschleunigen

Beitragvon MASRUR » Sa 9. Apr 2016, 21:07

Recht interessantes Experiment, Lytical :-)

da das nicht meine Bereiche sind ist es wohl nachsehbar, dass ich so meine (ignoranten?) Zweifel daran habe, dass das Experiment so gelingen würde, wie du es vorgeplant hast, Das gälte jedenfalls dann, wenn du damit meinen solltest, dass der Wachstum bis zum Endresultat ziemlich instant sein sollte - wenn ich dich richtig verstanden hätte

Wenn du dir jedoch für das Ergebnis ein einem etwaig normalem Zeitraum entsprechendes Zeitfenster vorgesehen hast,
könnte das Experiment mit diesem Parametern wohl schon gelingen.

Ähnliche Versuche hat es ja auch schon mit Kresse in früheren anderen Foren gegeben.
Also bleibt abzuwarten, wie deine P1 bis P3 ganz individuell auf die angewendeten Einflussnahmen reagieren, denn daraus würde sich die Antwort nach dem Gelingen ergeben.
In diesem Falle sollte der Pachstum mit 3 Unterschieden, mindestens aber mit 2 Unterschieden offensichtlich werden.

Es ist schliesslich ohnehin auch schon - sogar wissenschaftlich - erwiesen, dass Pflanzen z.B. auf Musikabläufe (beispielsweise Klassik, Pop etc.) besonders üppig und kräftig wachsen und blüheln, als solche, die auf übliche Art und Weise gehalten werden.
Weiter ist erwiesen, dass Planzen auf emotionale Beeinflussungsversuche entsprechend reagieren: eine freundliche und liebevolle Behandlung erbringt erheblich positivere Ergebnisse, bedrohende oder emotional negative Beeinflussung und verächtliche oder erniedrigende Behandlung führen zu gegenteiligen Ergebnissen; ebenso abwertende, ignorierende Behandlung (ignorieren, dass sie - die Pflanze - überhaupt vorhanden ist).

Andererseits ist es aber auch so, dass Pflanzen, die nur kümmerlich und schlecht wachsen durch "entweder oder"-Ansagen plötzlich eine schnell und positive Wachstumsweise an den Tag legen.
Damit ist letzlich bewiesen, dass Pflanzen sowohl auf unsere Emotionen, Notenfolgen, Zuspruch, gezielte Bedrohungen oder freundliche Aufmunterung ebenso reagieren, wie auf die Ankündigung von negativen Konsequenz etc. verschwinden, wenn sie nicht innerhalb eines bestimmten Zeitfensters endlich anfangen, wie eine normale Pflanze zu wachsen, oder in der Blühperiode zu blühen anfangen).

Auch vocaler positiver (wie natürlich auch negativer) Zuspruch ist sehr wirkungsvoll und führt zu sichtbaren Ergebnissen.

Dies gilt jedoch auch für verschiedenartige Musik, wobei agressiver, beängstigender Havy Metall z.B, oder tragische, traurige Musik genau auch ein solches Ergebnis hervor bringt.
Da Pflanzen schliesslich ebenfalls Lebewesen sind, reagieren sie auch wie jedes adere Lebewesen auf entsprechende Emotionen und Einflüsse, oder Berührungen.

Ach ja, eines solltest du bei deinem Exeriment jedoch auch nicht vergessen: die Dokumentation!
Diese sollte möglichst zweiteilig sein. Einmal während der Experimentzeit ein schriftliches Protokoll und 2. eine optische Protokollierung, also z.,B . Handy-Fotos mit dazugehörigen Daten über das Zeitfenster, die angewendeten Massnahmen , positive/negative Veränderungen etc. Nur so wird das Experiment auch uns anderen Usern nachvollziehbar und verständlich. Positiv ist dabei, wenn das jeweilige Zeitfenster der Dokumentation immer gleichwertig ist, also immer im gleichen Zeitintervall, zur gleichen Zeit.

Welche Saat wirst du eigentlich für dein Experiment verwenden? Wie lange (in welchem Zeitfenster) soll dein Experiment insgesamt dauern? Und du wirst natürlich etwa gleichgrosse Saatkörnung verwenden ^^

Dann also mal viel Erfolg und ein gutes Gelingen deines Experimentes (f)

sagt MASRUR [KT]
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Re: Pflanzenwachstum beschleunigen

Beitragvon Lytical » So 10. Apr 2016, 01:33

Verwendet hab ich 3 etwa gleichgroße, schnellwachsende Radieschen-Samen.
Radieschen-Resultate vergleichen nach .. so lange wie's dauert.
Hier ein Foto von der verwendeten Saat:
Bild
ein paar Henochische Worte zum benutzen (noch erweiterungsfähig):
cacacom - gedeihen
zodinu - Wasser
micaluz - Licht

In der ersten Phase geht es darum die Samen Wasser aufnehmen zu lassen und die Lebensgeister zu wecken.

Skàl (beer)
take it easy ^^
Benutzeravatar
Lytical
Pik Bube
Pik Bube
 
Beiträge: 199
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 22:38


Re: Pflanzenwachstum beschleunigen

Beitragvon Mediti » So 10. Apr 2016, 16:19

Sehr interessant und genau meine Kragenweite! Pflanzen begeistern mich seit eh und je! Ich bin sehr gespannt auf die Resultate, habe dennoch leichte bedenken was Pflanze 3 angeht. Pflanzen sind energetisch gesehen sehr empfindlich und allgemein eher ,,auf der hellen Seite" ich weiß nicht wie Pflanze 3 auf diese dunkle Behandlung reagieren wird. Wird sie eingehen, klein bleiben, nicht keimen oder gar ungenießbar sein?
Ich wäre mal auch gespannt wie das mit Heilpflanzen aussehen würde, würden sie diese energetische Behandlung einfach abfedern oder würde ihre heilende Kraft aufhören? (Biologisch gesehn vollkommener Unsinn, da sollte sich nichts tun, aber ich wäre ja nicht hier wenn ich alles glauben würde was ich messen kann und nicht glaube was ich nicht messen kann.)
Was mich auch noch interessiert hätte wäre als du die Samen im Mund hattest ob du etwas bestimmtes gedacht, gesprochen oder gesummt hast wenn überhaupt?

Hau rein Lytical und pass gut auf die Pflänzchen auf!

LG :)
In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.
Fangt an zu Leben, denn Tot sind wir für immer!
Mediti
Benutzeravatar
Mediti
Member
Member
 
Beiträge: 28
Registriert: So 11. Nov 2012, 15:24


Reh: Pflanzenwachstum beschleunigen

Beitragvon Lytical » Mo 18. Apr 2016, 20:43

Aus täglich 3 regelmäßigen sessions wurden 0,5 bis 2 unregelmäßige sessions, was ich 5 Tage lang durchgezogen habe.
Seit Donnerstag habe ich das Experiment für mich als abgebrochen empfunden. Nichtsdestorotz folgen die Zwischenergebnisse und die Auswertung.
Der wesentliche Grund für den Abbruch des Experimentes ist die Beleuchtung, denn der Blumenkasten steht unter einem neuerworbenen Pflanzenlicht in quadratischer Form. Der Lichtkegel bzw. die Konzentartion des Lichts wirkt sich unterschiedlich auf die Pflanzen aus, sodass P1 sich nach rechts neigt, P3 nach links und P2 die zentrale Lichtdröhnung abbekommt; das sind keine gleichen Bedingungen.

Dienstag morgen traten die Pflanzen an die Oberfläche:
BildBildBild
Im Vergleich zu P1 hat P2 den dickeren Stängel und P3 ... kam anders (mit den Blättern durch die Oberfläche gebrochen).

Mittwoch Abend:
BildBildBild
An P1 ist die Neigung zum Licht nun deutlich erkennbar; P2 mit den kräftigsten Blättern und P3 ... .

Wenn die P's irgendeine Kreatur darstellen würden... dann wär P3 mit seiner leichten Missgestaltung der Ork unter ihnen ^^
Bild

Sorry falls jemand enttäuscht ist von diesem kurzlebigen und teils halbherzig durchgeführten Experiment. Die unregelmäßigen sessions dauerten höchstens 5 Minuten. Die Wirkung einer solchen session hält sich im Endeffekt in Grenzen, da sie einen temporär kurzen boost bringen, welche sich für erstaunliche Resultate quantitativ summieren müssten um bspw. 50% schnelleres Wachstum als beim 'normalen' Wachstum hervorzurufen. Bei einer, im Nachhinein betrachtet, schlechten Wahl einer sowieso schon schnellwachsenden Pflanzensorte, hätte ich also im Stundentakt solche sessions durchführen müssen (dafür hab ich keinen Nerf).

Eine alternative Herangehensweise für zukünftige Versuche (anstelle der aktiven sessions), wäre ein passiver Einfluss von bspw. programmierten Kristallen, die ihr Programm permanent verstrahlen und lediglich Aufladung brauchen (oder auch gleich die Pflanze an sich programmieren :? sodass sie ein Verhaltensmuster von einer session beibehält ... whatever ~.~).
Das aktive Wirken auf Distanz wäre ebenfalls eine Option die man in Betracht ziehen könnte, vorausgesetzt man nimmt sich oft die Zeit dafür an dem Ort an dem man sich gerade befindet um sich darum zu kümmern.
|-(
take it easy ^^
Benutzeravatar
Lytical
Pik Bube
Pik Bube
 
Beiträge: 199
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 22:38


Re: Pflanzenwachstum beschleunigen

Beitragvon MASRUR » Di 26. Apr 2016, 22:46

Hi Lytical,

also Eines muss ich dir lassen: das war ja mal ein erstklassiger FLOP und zugleich ein sehr gutes Beispiel, wie man es genau nicht machen soll :D

Bessere als Radieschen dürfte sich die altbewährte Kresse für solche Experimente eignen, oder z.B. auch Wicken, die ebenfalls sehr sensible reagieren.
Und dann, jeweils ein Samenkorn in einen tönernen Blumentopf (12er) und ab damit auf die Fensterbank in gleichem Abstand verteilen. 3 Stck. sollen dafür ideal sein, höchstens jedoch 4, je nach länge der Fensterbank. Dann das Ganze schön naturbelassen und nur mediale Energie benutzen, dann macht es auch nur Sinn,

sagt MASRUR [KT]
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Experimente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast