Go to footer

Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Du hast Erfahrungen mit Wesen oder hast Informationen, die du zur Verfügung stellen möchtest ? Nur herein mit dir

Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon Saphir » So 28. Dez 2014, 23:50

Ich finde deine vergleiche echt gut, da man sie wirklich klasse versteht.



MASRUR hat geschrieben:Unter Tagesbedingungen sind Wesen eher selten aktiv. Sie ziehen es vor, aktiv zu werden, wenn der Tag zur Neige geht und die Dämmerung bzw. die Nacht heraufgekommen ist.

Das erklärt warum ich es immer nur abends/nachts spüre.

MASRUR hat geschrieben:Da der feinstoffliche Bereich und damit auch folglich dessen Bewohner aus Energie bestehen - so wie unsere Gedanken ja auch - genügt es zur Verständigung durchaus, eine Frage/Antwort konzentriert zu "denken".

Danke, das habe ich mich schon lange gefragt :)

MASRUR hat geschrieben:Versuche mal in solchen Situationen deinen Stubentieger zu beobachten! In aller Regel wirst du feststellen, dass der - sehr früh überigens - auf solche Energiefeldveränderungen reagiert.

Das habe ich gestern und sie hat sich ständig umgeschaut und wollte aus meinem zimmer raus als bei mir das kribbeln erst anfing.

MASRUR hat geschrieben:Im Grunde kannst du das halten wie du willst. Du kannst dich auf ein Wesen konzentrieren und (in lautloser Kommunikation) fragen, wer es ist und warum es anwesend ist, was es will und/oder es etwas bestimmtes erwartet.
Du kannst dich aber auch einfach nur auf es konzentrieren und ansonsten einfach abwarten, ob und welche Reaktionen du von diesem Wesen bekommst.

Danke ich werde es probieren.

MASRUR hat geschrieben:Oft ist es auch einfach nur so, dass Wesen nur da stehen und dich ansehen, ohne sonst irgendwie eine aktive Kommunikation aufkommen zu lassen.

Und woher weiß ich das es nichts macht? Ich kann es ja nicht sehen (hoffentlich noch nicht).

Mit ignorieren meinte ich eher das ich nicht aktiv darauf reagiere, d.h. Probieren mit ihm zu kommunizieren o.ä.


Grüße Saphir
-Ist das Real oder nur in meinem Kopf ?
-Es ist in deinem Kopf, ganz klar, aber warum soll das heißen das es nicht Real ist ?
Benutzeravatar
Saphir
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 23. Dez 2014, 12:42


Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon MASRUR » Mo 29. Dez 2014, 10:21

Saphir hat geschrieben:
Und woher weiß ich das es nichts macht? Ich kann es ja nicht sehen (hoffentlich noch nicht).

Erstmal: warum sollte es dir schnell mal was machen wollen?
Da du es ja schon seit längerer Zeit wahr nimmst und es dir nichts getan hat (ausser dich vielleicht erschreckt, wofür es aber nichts kann) solltest du eigentlich davon ausgehen (können), dass es nicht da ist um dir was zu tun.
In aller Regel sind die feinstofflichen Wesen eher nicht aggressiv oder auf Schadenszufügung (jemandem was tun wollen) aus.

Wenn du in der U-Bahn oder im Bus, oder auf ner Party bist, dann hast du ja auch nicht im Kopf vordergründig den Gedanken in Bezug auf deine Mitmenschen: "Oh-mein-Gott! Woher weiss ich dass die mir jetzt nix tun wollen?" :S

Die feinstofflichen Wesen sind in aller Regel eher friedlich und hoffen eher, dass du ihnen nix tust.
Besonders bei Anfängern/Frischlingen wie dir z.B . passiert es wohll nicht, dass du Stress mit einem feinstofflichen Wesen kriegen dürftest. Erst wenn du schon viel mehr Erfahrung hast und mit deinem Wissen viel mehr herum experimentierst, wird es auch vorkommen, dass du an andere Wesen gerätst, die auf Stress aus sind. Aber dann kannst du entsprechend reagieren und dich auch wehren - im Rahmen deiner Erfahrungen.

Warum sagst du: -" Ich kann es ja nicht sehen (hoffentlich noch nicht)" ?

Vergiss einfach mal, was du so aus TV-Serien oder Filmen etc über das Ausssehen von feinstofflichen Wesen "gelernt" hast.
So sehen sie nun wirklich nicht aus. Solche Darstellungen dienen nur dem gewollten Gruseleffekt der Filmemacher und sind eher Fiction als Realität.

Natürlich sehen (Lebe-)Wesen aus anderen Ebenen anders aus, als du sie hier auf der Erde gewohnt bist. Aber gibt es nicht auch unter uns welche, die einfach nur richtig Scheisse aussehen und mit denen man andere Leute sowas von erschrecken kann?
Deine Katze oder Nachbars Hund sehen ja auch ziemlich anders aus als du - deswegen rennst du ja auch nicht in Panik schreiend vor ihnen weg, oder?
Wenn du deine ersten feinstofflichen Wesen gesehen hast, dann wirst du erkennen, dass deine Panik unbegründet ist und höchstwahrscheinlich nur auf einen VORurteil beruht. Sie sind anders, ja, aber nicht gruselig monsterhaft.

Nach dem ersten Sichtkontakt wird's besser mit der Panik und irgendwann auch zur Gewohnheit und halbwegs zur Normalität,

sagt MASRUR [KT]
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 792
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon Saphir » Mo 29. Dez 2014, 16:13

MASRUR hat geschrieben:Wenn du in der U-Bahn oder im Bus, oder auf ner Party bist, dann hast du ja auch nicht im Kopf vordergründig den Gedanken in Bezug auf deine Mitmenschen: "Oh-mein-Gott! Woher weiss ich dass die mir jetzt nix tun wollen?" :S

(chuckle) Stimmt, so habe ich das noch nicht betrachtet

MASRUR hat geschrieben:Die feinstofflichen Wesen sind in aller Regel eher friedlich und hoffen eher, dass du ihnen nix tust.

Da fühle ich mich aber Stark :$ Ich hätte echt nicht gedacht das es so herum ist


MASRUR hat geschrieben:Vergiss einfach mal, was du so aus TV-Serien oder Filmen etc über das Ausssehen von feinstofflichen Wesen "gelernt" hast.
So sehen sie nun wirklich nicht aus. Solche Darstellungen dienen nur dem gewollten Gruseleffekt der Filmemacher und sind eher Fiction als Realität.

Das ist mir bewusst, aber wie sehen sie denn aus und wie kann man sie sehen, denn ich "sehe" sie ja gar nicht, ich fühle sie "bloß"? Oder ist hier mit "sehen" eher das feinstoffliche Fühlen (kribbeln) gemeint?

Grüße
Saphir
-Ist das Real oder nur in meinem Kopf ?
-Es ist in deinem Kopf, ganz klar, aber warum soll das heißen das es nicht Real ist ?
Benutzeravatar
Saphir
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 23. Dez 2014, 12:42


Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon MASRUR » Mo 29. Dez 2014, 19:53

Saphir hat geschrieben:... aber wie sehen sie denn aus und wie kann man sie sehen, denn ich "sehe" sie ja gar nicht, ich fühle sie "bloß"? Oder ist hier mit "sehen" eher das feinstoffliche Fühlen (kribbeln) gemeint?

Nein, wenn ich sage "sehen" dann meine ich das schon wirklich optisch. Allerdings ist es eher nicht die (häufige) Regel, dass sich die feinstofflichen Wesen optisch plastisch zeigen.
Vielmehr ist es so, dass man sie eher als verschwommenere oder/und leicht milchige/rauchartrige Gestalten, oft auch als dunkle Gestalten wahrnimmt. Dabei kann man schon das äussere Erscheinungsbild erkennen, also, ob humanoid, odere anderer Art entstammend. Manchmal stellen sie sich auch durchaus in Farbe dar und auch absolut plastisch, so dass du sie in der Tat auch als eine dreidimensionale Gestalt sehen kannst.
In den meisten Fällen jedoch offenbaren sie sich dir jedoch in energetischer Weise, d.h. du fühlst ihre Anwesenheit und ihre etwahige Gestalt, ohne einen optischen Eindruck zu bekommen. Trotzdem weisst du, wie sie aussieht und um welche Gattung Lebensform es sich handelt. Genau so erkennst du überigens, ob dieses dir feindlich, friedlich oder neutral gesonnen ist. Da kannst du dich, wie im grobstgofflichen Leben auch, ruhig auf dein Gefühl verlassen.

Schau dir auch mal diese beiden Beiträge an, die dir evl. auch einige weitere Antworten zu geben in der Lage sein könnten.
Beitrag von Tonic » Fr 4. Jan 2013, 12:02 Re: Schattenartige dunkle Gebilde? und Beitrag von -Masrur- » Mi 7. Nov 2012, 17:28 Vorahnung | Ungebetener Besuch

Ach ja und nochmal ganz kurz off topic zu deinen "Hohen Tieren" (siehe Vorstellungs-Thread).
SPOILER:
Hohe Tiere gibts hier nicht, das ist nur Einbildung. Rainbow oder ich, wie alle anderen Moderatoren etc. auch, sind auch überhaupt keine "Hohen Tiere" hier im Forum. Wir sind ganz normale User, wie du und du und du, nur mit dem kleinen Unterschied, dass wir uns durch Zusatzarbeit im Forum fürs Forum noch ein Extrapäckchen Arbeit und Verantwortbarkeit aufgeladen haben.
"Hohe Tiere" jedenfalls liegen an der Copa Cabana in der Sonne und schlürfen Drinks und tatschen den jungen Mädels auf die nur spärlich bekleideten Popos :D - Machen wir etwa den Eindruck oder sehen so aus :?

[ich wär so gern ein Hohes Tier - dann wär' ich ganz bestimmt nicht hier... Hohes Tier - gar nicht hier], (chuckle)

sagt MASRUR [KT]
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 792
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon Aylee » Do 1. Jan 2015, 21:49

Hallo MASRUR und Saphir,

da hat sich ja einiges getan hier :-) Ich wünschte wirklich, ich hätte eher Zeit gehabt, mich wieder zu melden.

@MASRUR:

Es scheint, als hätten wir sehr unterschiedliche Ansichten, was den besten Umgang mit feinstofflichen Wesen anbelangt. Ich möchte aber sagen, dass ich deine Beiträge interessant fand und es sicher gut ist, wenn Saphir verschiedene Sichtweisen lesen kann, also bitte nicht falsch verstehen, ich möchte keinesfalls einen Streit vom Zaun brechen :-|

Vielleicht hast du Recht, wenn du sagst, dass ich möglicherweise zu blauäugig an das Verhalten des Wesens herangehe, denn wie du richtig beobachtet hast, ist es für mich Gewohnheit, von positiven Verhältnissen zwischen Mensch und feinstofflichem Wesen auszugehen. Dennoch sehe ich folgendes anders:

MASRUR hat geschrieben:Ausserdem soll an dieser Stelle doch auch einmal festgestestellt werden, dass wir uns hier aktuell in einer grobstofflichen, also absolut irdischen Umgebung befinden, die vorrangig "menschlich" orientiert ist. Es ist unser Lebensbereich.
Dem zur Folge sind wir grobstofflichen Lebensformen auch die jenigen, die den Ton angeben, die bestimmen, wer in dieser, unserer Umgebung dominiert und sagt, wo es lang geht.
Wir müssen uns nicht unterordnen oder coexistent leben.


Sicher müssen wir nicht coexistent leben. Aber was mich angeht, ich würde mir wünschen, dass wir es tun würden. Mich faszinieren feinstoffliche Wesen und ich habe viel Gutes durch sie erfahren, weshalb ich eine Sichtweise vertrete, die wahrscheinlich idealistisch ist, aber ich möchte grundsätzlich dazu ermutigen, miteinander zu leben, anstatt sich voneinander abzugrenzen. Das wird zwar nicht immer gehen, aber woher sollen wir wissen, inwieweit es umsetzbar ist, wenn wir es nicht versuchen?
Und bist du sicher, dass diese ganze Welt uns allein gehört? Ich weiß nicht. Wenn wir uns auf Astralreisen begeben, dann dringen wir doch genauso in eine Umgebung ein. Es wäre doch auch für uns das Beste, wenn man uns möglichst freundlich empfangen würde. Wir können teilen, finde ich.

Aber zugegeben, das ist recht naiv, aber darum mein Warnhinweis. Und es ist gut, dass dein Standpunkt hier vertreten wird, zumal es auch Wesen gibt, denen man wohl mit harter Hand begegnen muss.
Leider.

@Saphir:

Saphir hat geschrieben:Aber wenn es scheu ist und nix von mir wissen will, warum fange ich dann jetzt an es stärker war zu nehmen ? oder liegt das an mir, weil ich mich stärker mit Esoterik beschäftige ?


Es kann sein, dass es neugierig ist und darum auf sich aufmerksam macht, ohne sich dessen bewusst zu sein. Oder es ist arrogant geworden - was durchaus sein kann, auch wenn ich mich weigere, davon auszugehen. Für am Wahrscheinlichsten halte ich aber deine Erklärung, dass es an dir liegt und du es einfach besser wahrnehmen kannst. Auch könnte es sein, dass du jetzt erst wirklich interessant für es wirst, weil du begonnen hast, dich mit Dingen auseinanderzusetzen, die ins Übersinnliche gehen, und dass es sich deswegen bemerkbar macht.

Saphir hat geschrieben:Eine Frage noch. Wie nimmst du Kontakt auf ? Also sprichst du (laut) mit ihnen oder im Kopf oder wisst ihr einfach was der andere will? Würde mich echt mal interessieren.


MASRUR hat ja mittlerweile Antwort darauf gegeben, wie man das anstellen kann, aber sollte es noch interessieren, kannst du noch nachlesen, wie ich es üblicherweise mache ;-)

Genau wie MASRUR sagte, ist das Wichtige an dem, was man sagen will, die Bedeutung - beziehungsweise der Gedanke. Ich konzentriere mich auf die Bedeutung dessen, was ich sagen will, und versuche das dann an das Wesen zu vermitteln, indem ich es auszustrahlen versuche oder ich spreche und binde die jeweilige Bedeutung an meine Worte. Ich habe festgetellt, dass mir der akustische Weg am leichtesten fällt, wenn ich mich gar nicht ausformuliere, sondern eher Kauderwelsch von mir gebe. Wie schon gesagt wurde, das Wort ist schließlich egal.
Das Ganze klappt irgendwann automatisch. Eigentlich ist diese Art der Verständigung auch nicht viel anders, als sich in einer Fremdsprache auszudrücken: Zunächst ungewohnt, dann irgendwann intuitiv. Statt des Vokabeln lernen muss man sich bloß daran gewöhnen, sich in Gedanken und Gefühlen statt Begriffen auszudrücken.

Bleib am Ball :-D
Aylee
Höre der Stille zu. Sie hat viel zu erzählen.
Benutzeravatar
Aylee
Member
Member
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 23. Okt 2014, 19:17


Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon MASRUR » Fr 2. Jan 2015, 10:10

jo, Aylee,
dir auch einen Guten Morgen und ein ertragreiches Neues Jahr 2015 :D

Wie kommst du nur auf die Idee, iwer könnte sich streiten wollen wollen ["(k)einen Streit vom Zaune brechen"]? - Na sowas!
Es scheint, als hätten wir sehr unterschiedliche Ansichten, was den besten Umgang mit feinstofflichen Wesen anbelangt. Ich möchte aber sagen, dass ich deine Beiträge interessant fand und es sicher gut ist, wenn Saphir verschiedene Sichtweisen lesen kann, also bitte nicht falsch verstehen, ich möchte keinesfalls einen Streit vom Zaun brechen

Nein, ganz im Gegenteil. Ich finde deine Argumente durchaus begründet.
Das ist ja auch der Sinn und Zweck eine Forums: Meinungen unterschiedlicher Art auszutauschen, zu diskutieren, manchmal auch recht kontrovers zu diskutieren, zu vergleichen und/oder andere Facetten einer Ansicht zu betrachten etc.

Drei Leute auf einem Haufen = 3 verschiedene Meinungen und 2 Leute können dabei immer noch irgend etwas für sich hinzulernen und ev l. sogar eine vorhandene Meinung manchmal korrigieren.

Und so vielfältig wie die grobstofflichen sind auch die feinstofflichen Wesen, welhalb auch die Erfahrungen miteinander genau so vielfältig unterschiedlich sind, zumal jeder seine eigenen Erfahrungen macht und diese zur Entscheidungs- und Argumentationsgrundlage macht; verständlicher Weise,

sagt MASRUR [KT]
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 792
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon Aylee » Di 6. Jan 2015, 17:30

Hallo MASRUR,

MASRUR hat geschrieben:dir auch einen Guten Morgen und ein ertragreiches Neues Jahr 2015


Ups, da war ich unhöflich ._. Das würde ich gern nachholen: Alles Gute im neuen Jahr - auch an Saphir und jene, die sich sonst hierher verirren!

MASRUR hat geschrieben:Wie kommst du nur auf die Idee, iwer könnte sich streiten wollen wollen ["(k)einen Streit vom Zaune brechen"]? - Na sowas!


Ich bin froh, dass es hier offenbar so einen guten Diskussionston gibt. Es kam andernorts auch schon vor, dass man sich angegriffen fühlte, sobald jemand eine andere Meinung vertrat, von daher wollte ich vorsichtig sein. Sowas scheint es hier nicht zu geben, da bin ich ja beruhigt :-)

Aylee
Höre der Stille zu. Sie hat viel zu erzählen.
Benutzeravatar
Aylee
Member
Member
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 23. Okt 2014, 19:17


Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon Zuka » Sa 7. Feb 2015, 22:53

Ja, mit Wesen Kontakt aufnehmen. Das war auch bei mir das erste, was mich regelrecht in das Okkulte führte. Natürlich habe ich nicht wirklich mit einem anderen Wesen Kontakt aufgenommen, sondern zu einem von mir (unbewusst durch emotionale Unkontrolliertheit) erschaffenes Wesen, was man auch als "Larve" beschreibt. Dabei ist der Begriff mehr metaphorisch gemeint, da diese "Larve" es nötig haben deinen Mentalstoff zu entsaugen. Vergleichbar ist das, wenn man so extreme Sexsucht hat und sich ständig einen keult und sich danach richtig kraftlos fühlt. (Ja, klingt eigenartig. Aber da ist tatsächlich was dran) Wer sich nach einer Masturbation "entspannt" fühlt, der kann beruhigt sein. Wer sich aber danach total kraftlos und schwach fühlt, der hat möglicherweise ein solches "Larvenproblem". (Larven sind also Wesen, die oft durch deine eigenen Emotionen und Gedanken geschaffen wurden. Das ist dann auch ihr "Daseinszweck". Je mehr du die selben Gedanken wieder und wieder hast, desto mehr ernährt sich diese Larve davon und schwächt dich damit)

Deshalb ist es immer (wenn man hermetisch und sehr objektiv arbeitet in der Magie) wichtig, dass man erstmal absolut klarstellt, dass es sich hier auch wirklich um ein "anderes" Wesen handelt und nicht um ein von dir selbstgeschaffenes Wesen (Gedanken wie: "ICH SCHWÖRE, da ist irgendwas" reichen schon aus, um da was neues zu kreiieren. Es ist sozusagen das, was Psychologen unter "Halluzinationen" verstehen. Durchaus kann eine solche Halluzination auch physikalischen Einfluss haben. Dafür aber muss die Larve schon ziemlich stark durchgefüttert sein. Spätestens dann wäre man aber nichts weiter als ein "fleischlicher" Klumpen)

Die Lösung also ist es, zunächst keine Gedanken an dieses Wesen zu verschwenden. Nicht einen einzigen. Ist ziemlich schwer, wenn man ständig vom Kribbeln verfolgt wird. Aber man muss es wenigstens versuchen. Sollte sich das ganze dann tatsächlich legen, können wir davon ausgehen, dass es sich hier um eine Larve handelte. Dadurch das wir keine Gedanken, Emotionen, etc. mehr an ihr verschwenden, "stirbt" sie sozusagen ab. Man wäre überrascht wie viele Larven an einer Durchschnittsperson rumhängen (wenn man astral sehen kann). Ist schon sehr beängstigend und zeigt auch gleichzeitig, wie unsere Gesellschaft heute so ist. (Da waren oft "Faulheit", "Trägheit".. sehr sehr oft.)

Sollte das Wesen tatsächlich nicht verschwinden, das Kribbeln immernoch weitergehen, dann kann man erst in Betracht ziehen, dass es sich hier um ein anderes Wesen handelt das möglicherweise dir etwas sagen will oder im Haus rumspuckt, weil es noch irgendwas zu erledigen hat es aber (aus irgendwelchen Gründen) nicht kann. Könnte auch gut sein, dass es ein Astralreisender ist. (Was natürlich sehr, sehr unwahrscheinlich ist. Denn astral-physischen (du "FÜHLST" ja das Kribbeln, richtig?) Einfluss auszuüben, ist schon ziemliches Handwerk wenn man es bewusst ausführen will. Außer man ist halt irgendein übersinnliches Wesen bzw. tot und hat keinen physischen Körper mehr. (Gibt da nämlich auch Unterschiede, wenn man noch mit dem physischen Körper verbunden ist)

Um Kontakt mit dem Wesen aufzunehmen, gibt es da viele Methoden. Entweder man versucht es (wenn man Bardons Stufe 1 schon gut beherrscht) mit der sogenannten "Gedankenbeobachtung". Man versuche also zunächst einen Gedanken einzupflanzen (Gedankenzucht oder Gedankenerzeugung), in unserem Falle, dass wir Kontakt zu dem Wesen aufnehmen wollen. Dabei stellen wir uns dann ganz klar und plastisch (also, man muss es sich astral so intensiv vorstellen, als würde jetzt im Augenblick dieses Kribbeln stattfinden. Wesen lieben gerade solche "Nachahmungen", es zieht sie förmlich an. Passe dich einer Sache an, und du wirst zu ihr finden. Nur so ein Sprichwort ;) ) vor, wie dieses durch den ganzen Körper geht. Ist der Gedanke so manifestiert wurden, dass das Kribbeln nun "konstanter" bleibt ohne das man daran denken muss, ist das ein Zeichen für Erfolg. Als Nächstes "beobachte" man jetzt nur noch alle Gedanken, die jetzt einkommen und man beeinflusse sie NICHT! NUR BEOBACHTEN. Das ist kurz gesagt eine besondere Form der "Telepathie". Die Gedankenbeobachtung ist sozusagen das Fragment für Telepathie, falls es jemanden wundert. Wenn das Wesen zu dir gefunden hat, sollte das Kribbeln noch intensiver werden und möglicherweise "empfängst" du dann Gedanken. Dabei sollte man dann versuchen sich so viel zu merken wie es nur geht.

Wer natürlich noch cleverer ist und entsprechend schon sich geschult hat, könnte sogar das magnetische Fluid im ganzen Körper anstauen und auf astraler Ebene verdichten und damit eine Art spirales Astralkonstrukt schaffen. Das zieht natürlich auch andere Wesen an, weshalb man dann logischerweise das magnetische Fluid mit der Eigenschaft imprägniert (also befüllen mit dem Gedanken und dem Gefühl das man hat, wenn dieses Wesen erscheint, wie bspw. dein Kribbeln) die mit dem Wesen Verbindung steht. Ist natürlich eine viel kompliziertere Methode und eher was für Fortgeschrittene, die bei Bardon so bei Stufe 5 oder 6 sind.

Um hier aber etwas nicht falsch zu verstehen:
Bei Larven sollte man immer gründlich vorgehen. Sie haben oft nur ein Ziel: Verschlingen deiner Gedanken und Emotionen, die du bei seiner Schöpfung hattest. Sie sorgen also auch dafür, dass du diese Gedanken und Emotionen öfters und öfters hast, was dich stark schaden kann. Daher folge ich bei Larven (zumindest bei mir) immer Quintschers Worten (auch wenn sie hart klingen): "Man zerquetsche die Larve mit Willenskraft und seinen bloßen Händen, bis sie platzt und schlage so lange darauf ein, bis es Licht blutet."

Bei anderen Wesen natürlich sollte man seinen Respekt zeigen, denn diese Wesen haben oftmals nicht die Absicht dir irgendwas zu Leide zu tun. Sind sie doch darauf aus dir zu schaden, so versuche man sie zu verstehen und zu ergründen. Dabei nehme man Kontakt auf. Wenn das nichts bringt und diese Wesen dich nur ärgern wollen, dann musst du natürlich auch zeigen, dass sie dich respektieren sollen. Dabei gehe man nicht zu weit, aber so weit, dass sie dich respektieren und dich anerkennen.
Benutzeravatar
Zuka
Daueruser
Daueruser
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 17:39


Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon Aaron » Fr 3. Jun 2016, 00:59

Saphir hat geschrieben:Hallo,

ich habe schon sehr, sehr lange oft bei mir im Haus das Gefühl das da irgendwas ist.
Dieses Gefühl zeigt sich oft bei mir im Bad, wenn ich ewig drinnen vorm Spiegel stehe und so. Dann habe ich manchmal einfach das Gefühl das da irgendwas ist, mir läuft ein Schauer den Rücken runter und mein Ganzer Körper kribbelt. Wenn ich mich umdrehe oder umschaue sehe ich (natürlich) Nichts. Ich habe dann oft das Gefühl das ich doch endlich aus dem Bad raus gehen soll und es ist auch kein sehr angenehmen Gefühl. Ich hoffe jemand versteht das weil es schwer zu beschreiben ist.

Auch passiert es manchmal wenn ich einfach auf unserer Couch sitze, mein Körper anfängt zu kribbeln und ich irgendwie einfach merke das da irgendwas ist.
Oder wenn ich durch den Flur laufe, plötzlich merke ich wieder was aber wenn ich weiter laufe ist es sofort wieder weg.

So etwas merke ich Allgemein nur bei uns Zuhaue oder ich achte anderswo einfach nicht so sehr drauf.

Ich würde nun gerne endlich mal mit diesem/n "Wesen" Kontakt aufnehmen oder sie besser wahrnehmen.
Oder einfach erfahren was das für "Wesen" sind.

Ich hoffe mir kann jemand helfen
Grüße Saphir


Meines Wissens, ich erlebe auch ähnliche Phänomene, sind wir "massenhaft" von nichtphysischen Wesen umgeben. Ich unterhalte mich manchmal mit ihnen, wenn mir mal eines nicht gefällt, verjage ich es. Wir leben in einem "Meer von Energie".
Benutzeravatar
Aaron
Member
Member
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 23:12
Wohnort: Kaufbeuren


Re: Mit "Wesen" Kontakt aufnehmen

Beitragvon Aaron » Fr 3. Jun 2016, 01:23

Kontakt mit den unsichtbaren Welten und "multidimensionalen Energiepersönlichkeiten", wie sie sich selber nennen, ist sehr einfach und jederzeit mit etwas Geduld durch ein spezielles Morsegerät möglich. Bekannt als Quija Brett.
Ich habe ja in meiner Vorstellung davon berichtet, und werde noch mehr erzählen.
Unangenehme Erfahrungen haben vermutlich Menschen, deren eingeschränkte Überzeugungen und Ängste die Nachrichten aus dem "All" völlig verzerrten. Von all dem sollte man sich erst frei machen und nur in einer Gruppe, mindestens drei Personen das Morsegerät verwenden. Oft habe ich erlebt, dass eine Person die Morse-Gespräche blockiert hat, das war das Schlimmste was ich erlebt habe, daß sich das Gläschen keinen Millimeter bewegte, oder einfach ans Tischende glitt.
Kritsch wie ich bin, habe ich dieses Phänomen untersucht: schiebt da jemand das Gläschen? Nein! Also versuchte ich das Ding zu beeinflussen, keine Chance.
Zu den Antworten ganz kurz: vornehmlich Erklärungen von Zusammenhängen, KEINE AUFTRÄGE oder ungebetenen Ratschläge: also tu dieses, mach jenes nicht. Unlängst war ich seit Jahrzehnten wieder mal bei einer "Sitzung" und fragte was ich in Bezug auf meine seit 2 Jahren chronischen Nackenschmerzen tun oder lassen könnte: "Blicke nach oben!" war die kurze Antwort. Dies mache ich nun mehrmals täglich, nach drei Tagen sind die Beschwerden erstmal verschwunden.
Gerne erzähle ich mehr darüber!
Der Kontakt zu unserem Inneren Selbst, von dem spreche ich hier, ist unser Geburtrecht!
Sabei dii Aaron
Benutzeravatar
Aaron
Member
Member
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 23:12
Wohnort: Kaufbeuren

VorherigeNächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Wesen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast