Go to footer

Zombies - Kindheitsängste und Wahrheit

Du hast Erfahrungen mit Wesen oder hast Informationen, die du zur Verfügung stellen möchtest ? Nur herein mit dir

Zombies - Kindheitsängste und Wahrheit

Beitragvon -Reeir- » Mi 7. Nov 2012, 18:20

Vielleicht kommt ihr von selbst darrauf, wäre ja nicht schwer nachdem es in der Überschrift steht.
Aber für die die Eventuell nicht wissen worrum es geht (was eventuell ein wenig merkwürdig wäre)

Es geht um unsere geliebten ZOMBIES

Filme & Spiele wie Resident Evil oder Zombie Apocalypse haben sie berühmt gemacht, Wildgewordene, Verstandslose, Fleischfressende Monster die durch einen einzigen Biss Menschen (& andere Tiere) töten und zu ihres gleichen machen, wenn sie diese nicht Vorher schon Auffressen.

Der Mythos stammt nicht einfach von irgendwoher, seid Jeher haben viele Menschen Angst davor das ihre Verstorbenen auferstehen und sich an ihnen zu Schaffen machen.
Am bekanntesten ist der Mythos allerdings durch Voodoo-praktiken geworden die vorallem auf Hawaii, und einigen anderen Subtropischen - Tropischen Inseln und Ländern stattfinden.

Hierbei werden keineswegs Verstorbene zu Zombies, nein man nutzt hier tatsächlich Lebende, die man durch Drogen und Spezielle Rituale Willenlos macht, so also zum Sklaven des Praktizierenden. Wenn dieser es denn will machen diese Willenlosen Sklaven sehrwohl dasselbe wie die Zombies die man so aus Film und Fernsehen kennt.

Ich muss dazu auch sagen es gab bisher keinen Fall andem Tote "auferstanden" der nicht erklärt wurde, zum Beispiel wird bei den Voodoo Praktiken das "Opfer" an einen Nahtod herrangebracht, um die Praktiken Wirksamer zu machen.
Ich muss dazu sagen Voodoo ist sehr schlecht angesehen unter Magieren und wird kaum von ihnen verwendet.

Zurrück zum Thema, diese Zombies können durch ihren Biss niemanden in einen Verwandeln, allerdings nach Medizinischen maßstäben, wäre es Denkbar das es Biologische Waffen geben könnte die einem Menschen die Urinstinkte wecken konnte und er somit zum Fleischfressenden Monster werden könnte, es wäre auch denkbar das ein solche Virus den Methabolismus stärkt und den Körper trotz schwerster Verletzungen funktionstüchtig lässt solange das Gehirn nicht ausgeschaltet ist.
Mutationen wären dadurch ebenso möglich.

Alles in allem ist dies wieder ein mehr oder weniger Wahrer Mythos, bei dem ich hoffe das niemals so ein Virus existieren wird und es bei den Voodoo Praktiken bleibt, wenn überhaupt.

Euer Reeir
Benutzeravatar
-Reeir-
Member
Member
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 10:48


Re: Zombies - Kindheitsängste und Wahrheit

Beitragvon -xMSnake- » Mi 7. Nov 2012, 18:22

Cloud Nine. :)

Bei Cloud Nine handelt es sich um eine neue Droge, die die Urinstinkte des Menschen weckt. Vielleicht hast du vor paar Monaten von den Fällen gehört, wo in den USA Menschen auf offener Straße "angeknabbert" wurden von eben den Menschen, die unter den Einfluss dieser Droge standen.

Die Zombie Apokalypse kommt immer näher. ;)

mfg,
xMSnake
Benutzeravatar
-xMSnake-
Grafiker
Grafiker
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 6. Nov 2012, 17:07


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Wesen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast