Go to footer

Verschlusssache Antigravitationsantrieb (Freie Energie)

In dieser Rubrik könnt ihr einschlägige Bücher vorstellen oder Buchbesprechungen gelesener Bücher verfassen, die mit den Themen dieses Forums vereinbar sind.

Verschlusssache Antigravitationsantrieb (Freie Energie)

Beitragvon MASRUR » Mi 20. Nov 2013, 14:08


Verschlusssache_Antigravitationsantrieb

(C) 2008 by Paul A. LaViolette
(C) 2010 Koop, dt. Ausgabe
Gebundene Ausgabe: 533 Seiten
Verlag: Kopp, Rottenburg; Auflage: 1 (31. März 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3942016249
ISBN-13: 978-3942016247
Größe: 23 x 14,8 x 4,8 cm
Preis: EUR 9,95 (Amazon)

Die geheime Entwicklung des Antigravitationsantriebs und deren Vertuschung:
Die geheime Entwicklung des Antigravitationsantriebs und deren Vertuschung
In diesem Buch enthüllt der Physiker Paul LaViolette die geheime Geschichte der Versuche mit der Antigravitation von Nikola Tesla und T. Townsend Brown bis hin zum modernen B-2-Bomber. Er enthüllt die Existenz fortgeschrittener Technologien zur Kontrolle der Gravitation, die seit Jahrzehnten unbemerkt von der Öffentlichkeit vom Militär entwickelt werden. Diese Technologien nutzen erneuerbare Energien und könnten die Luft- und Raumfahrt geradezu revolutionieren. Zu den geheimen Projekten, die er hier aufführt, gehört auch das Projekt Skyvault, mit dem ein Antriebssystem für den Weltraum entwickelt wurde. Die Strahlen aus intensiver Mikrowellenenergie, die dabei verwendet wurden, erinnern an die seltsamen Flugobjekte, die über der Area 51 gesichtet wurden.
Mithilfe der Subquantenkinetik der Wissenschaft, die hinter der Antigravitationstechnologie steckt untersucht LaViolette zahlreiche Vorrichtungen und Technologien, die mit einem Feldantrieb arbeiten, der ein Schub-Leistungs-Verhältnis aufweist, das einige tausend Mal größer ist als das eines Düsenantriebs, und dessen Funktion sich durch die konventionelle Physik und Relativitätstheorie nicht erklären lässt. Außerdem präsentiert er umstrittene Hinweise in Bezug auf die Vertuschung dieser fortgeschrittenen Technologien durch die NASA. Er berichtet über die Versuche russischer Forscher, John Searls fliegende Scheibe mit Eigenantrieb nachzubauen, und er zeigt wie Podkletnovs Ergebnisse über die Versuche mit dem Gravitationsstrahl dazu genutzt werden könnten, ein Raumschiff für interstellare Reisen zu bauen.

Anmerkung:
SPOILER:
Wer sich für dieses Buch (.pdf, 4.90 MB) interessiert kann sich den Downloadlink gerne bei mir holen :-)
Zuletzt geändert von MASRUR am Mo 14. Jul 2014, 20:36, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Die URL zu den Graphics wurde korrigiert. - Sie stehen wieder zur Verfügung.
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 776
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Buchvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast