Go to footer

Linux


Re: Linux

Beitragvon Peter » So 22. Dez 2013, 14:37

MASRUR hat geschrieben:Was nutzt mir 'ne schöne Oberfläche (die hat Ubuntu -V.19.xx) wenn eine Software schon bei der Installation unbemerkt Systemfiles schreddert und später nicht will wie's soll - besonders wenn das Root-PW betroffen ist?


Was hast du denn da angestellt, dass es "Systemfiles schreddert"? Klingt für mich nach nem Fehler deinerseits, als nach nem Linux Problem. Wenn du das Problem genauer erklärst, kann ich dir auch bestimmt sagen, woran es lag und wie du noch was hättest retten können, aber so ist es doch etwas sehr wage beschrieben. Aber dir jetzt zu sagen was du hättest tun können, bringt jetzt wahrscheinlich eh nichts mehr (ich gehe einfach mal davon aus, dass du Linux mittlerweile wieder los bist, oder neu installiert hast). :-)

MASRUR hat geschrieben:Bei Linux weiss die eine Version anscheinend nicht, was die andere tut oder tun soll.


Sollen sie ja auch nicht. Fedora und Ubuntu sind voneinander komplett unabhängige Projekte, was beim jeweils anderen Projekt abgeht interessiert die eher weniger und das ist auch kein Problem. Das Linux Betriebssystem ist kein zentralisiertes Gesamtprojekt, wo alle Linux Versionen aufeinander abgestimmt sind und das soll es auch nicht sein.

MASRUR hat geschrieben:Nur deinstallieren ist absolut unmöglich, beide nicht.


Klar, du formatierst einfach die Partition deiner Festplatte, auf der du es installiert hast. Genau wie bei jedem anderen Betriebssystem. Bei Windows gibts auch keinen "Deinstalliere Windows"-Button, soweit ich weiß.

MASRUR hat geschrieben:Und manche angeblichen Fehlermeldungen sind ebenfalls einfach lächerlich. Beim einen läuft das CD-LW, die andere sagt: nöö, ist nicht, Kabel locker, das eine nimmt WLAN mit absolut 0 Probleme, das andere verweigert das WLAN-PW und schaltet nur auf die stereotype Aufforderung nach den WL-PW, obwohl auf anderen Systemen, sogar auf Android, WL völlig stressfrei installiert und läuft.


Alles deutlich zu ungenau beschrieben um zu sagen woran es jetzt lag, aber das sollte alles relativ einfach behebbar sein. Android ist übrigens auch eine Version von Linux, bzw. es nutzt den Linux Kernel. ;-)


Aber sagt ja auch keiner, dass du unbedingt Linux nutzen musst, wenn Windows dir gefällt oder es dich wenigstens nicht zu stark nervt, dann bleib doch dabei. Teilweise ist es halt echt noch nicht soo toll mit der Nutzerfreundlichkeit und für Leute wie dich, die sich da nicht wirklich mit beschäfftigen wollen, nicht drauf angewiesen sind und auch sonst keinen wirklich Vorteil dadurch hätten Linux zu nutzen, ist es dann eben einfacher beim gewohnten System zu bleiben.
Benutzeravatar
Peter
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 19:32


Re: Linux

Beitragvon MASRUR » So 22. Dez 2013, 22:17

@Peter:
Da wir hier vorliegend schliesslich keinen tech. Support-Thread haben, habe ich mich natürlich kurz gefasst.

Ich kann dir aber gerne - ausserhalb des Forums - den Ablauf unserer umfangreichen Bemühungen (via Schkeip), die Probleme in den Griff zu kriegen, weiterreichen.
Was hast du denn da angestellt, dass es "Systemfiles schreddert"? Klingt für mich nach nem Fehler deinerseits, ...

Was ich angestellt habe? Ganz einfach, die .iso runtergeladen von der offiziellen Site, das .iso auf CD gebrannt, eingelegt und aufgerufen ... den Rest hat die Software-Installation gemacht; und bei Aufforderung ordnungsgemäss die Passwords erstellt.
Einfache Routine, wo man nun wirklich nix falsch machen kann.
Klar, du formatierst einfach die Partition deiner Festplatte, auf der du es installiert hast. Genau wie bei jedem anderen Betriebssystem.

Du willst nicht wirklich, dass ich mich noch vor den Feiertagen tot lache, oder? (rofl)
Bei dem Versuch, der eigentlich ganz normal wäre, hat sowohl Ubuntu als auch Fedora nen fetten Lachflash gekriegt und hat mit das Equivalent von Steinbrück's Mittelfinger gezeigt.
Android ist übrigens auch eine Version von Linux, bzw. es nutzt den Linux Kernel.

Logo, ist ja auch keine Neuigkeit für mich. Aber auf Android läuft alle das, was auf Linux (Sub) eben nicht läuft bei mir.

Na gut, ich will den Thread hier nicht weiter vollspammen mit off-Topics.
Aber 2 Linux-Subs hab ich auf meinem Lappy, keines läuft vernünftig und deinstallieren ist nicht - und einfach mal formatieren schon gar nicht. Also Status quo erstmal und Linux-Sub hat vorerst mal gewonnen bis mir mein Händler-Support sagt, was ich mit dem Lap (erst Anfang Dez. gekauft) weiterhin machen soll.

Dorfteich wäre evl. ne finale Lösung, wenn der bis dahin nicht zugefroren is :D

sagt MASRUR (KT)
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 792
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Re: Linux

Beitragvon Paran » Do 7. Aug 2014, 10:47

Vorsichtig mit dem Begriff "Open Source" - Open Source ist bspw. der MacOS - Kernel ebenfalls. ( Und die erste Version von Photoshop auch - irgendwoher bekommt man dessen Quellcode. Und einige MS-DOS - Dinger der ersten DOS-Versionen mittlerweile auch - nur dass man damit nichts darf ).

Open Source heisst erstmal gar nichts, ausser: Der Quellcode liegt offen.
Was man mit diesem Quellcode jetzt allerdings tun darf und was nicht, entscheidet die Nutzungslizenz - weshalb ich bei den GNU/Linux-Systemen lieber von "Freier Software" spreche als von Open Source.
Nennt es von mir aus auch gerne noch "Freie OpenSource-Software" - da dort das Wort "Frei" schon enthalten ist, hat nichtmal FreeSoftware-Foundation - Gründer Stallman etwas dagegen einzuwenden.

Ich bin jemand, der es bei Begrifflichkeiten genau nimmt, daher jetzt auch der klugscheißerische Einwurf.

Auch sei gesagt: Niemandem ist es verboten, GNU/Linux - Distributionen zu verkaufen oder kommerziell zu vermarkten - die CDs und DVDs werden auch verkauft - und das tut jeder zu frei wählbaren Preisen. Wenn ihr in einem PC-Geschäft eurer Wahl oder auf einem Flohmarkt jemanden seht, der Linux-Distros verkauft - seid beruhigt und geht es locker an. Er darf das. Auch wenn er für ne CD 50 € haben will - er darf es immer noch.
( Könnte zu Zeiten der Bandbreitendrosselungen bei Internetzugängen noch n erfolgversprechendes Geschäft werden ).
Benutzeravatar
Paran
Member
Member
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 22:01


Re: Linux

Beitragvon MASRUR » Sa 9. Aug 2014, 06:50

Ich denke mal, das Thema Linux dürfte durch sein.
Es gibt wirklich schlimme Dinge im Leben - und für mein Verständnis ist, von Windoof abgesehen, dann Linux eines davon.
Wenn ich ein Betriebssystem installiere, dann erwarte ich als ausschliesslicher User, dass es stressfrei installiert und danach auch läuft. Das tut Windoof wenigstens - wobei der Stress dann später erst anfängt.

Aber für alle geplagten Windoof-User und (mir) nicht nachvollziehbaren Linux-Liebhaber: es gibt ja vorasussichtlich ab Dez.2014/Jan.2015 eine gute Alternative zu beidem:

Bild
"We've rebuilt Android™ to be a primary operating system for your PC, 2-in-1 or PC Tablet. Over 100 new features built-in already."

Console OS: Dual-Boot Android, Remastered for The PC - by Mobile Media Ventures, Inc. und ich werde garantiert einer der Ersten sein, der es sich an Land zieht. (rofl)

Ja, ja, ich weiss, Android hat auch n Linux Kernel, aber der geht mir am A... vorbei, weil ich mich mit dem schliesslich nicht abgeben muss. Und ausserdem habe ich selbst mit Android sowohl auf Phones als auch mobilen Teilen wie Note- und NetBooks bisher nur gute Erfahrungen gemacht, die sich mit dem neuen Android - OS (ja auch als StandAlone möglich) nur wiederholen sollten.

Und so können alle happy und zufrieden ihre Kekse abnagen und ich kann ja wohl den Linux-Thread hier mal schliessen :?

sagt MASRUR [KT]
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 792
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt

Vorherige

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Dies und Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast