Go to footer

Geflogen im Traum

Was bedeuten deine Träume ? Hier kannst du dich darüber informieren.

Geflogen im Traum

Beitragvon Drachenrose » Fr 9. Mär 2018, 05:54

Hallo Leute
Ich wollte euch mal einen meiner Träume erzählen
Also angefangen hat er in einem Hausboot seht viel vom Anfang weiß ich nicht mehr aber meine Schwester war da und so ein Typ und ein Schwert was mich aber beschäftigt ist die Stelle des Traumes bei der ich auf einem Feldweg war der in einen Wald geht ich bin gerannt und habe mit den Armen geflattert und dann bin ich geflogen und Ende

Was meint ihr dazu?
PS: Zufliegen beschäftigt mich bis heute.
Die Nacht ist meine Heimat. Schon seit Jahrtausenden leben die meinen im Schatten und warten auf den Tag an dem sie sich erheben. Dieser Tag ist jetzt ERHEBT EUCH WESEN DER NACHT EURE ZEIT IST GEKOMMEN!!!
Benutzeravatar
Drachenrose
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 1. Mär 2018, 19:08
Wohnort: Im Mondschein der Nacht


Re: Geflogen im Traum

Beitragvon MASRUR » Sa 10. Mär 2018, 23:42

Geflogern wird meist dann, wenn es Unsicherheiten irgendwo gibt.
Man will irgend etwas ausweichen oder davor davonrennen. Aber meist sind die kurzen Beinchen nicht schnell genug - also kommt man auf die Idee, dem davonzufliegen. Fliegen ist schneller als rennen :D
Man kann auch mal kurz ganz hoch in die Luft steigen, um aus der Flugperspektive sich etwas anzusehen, oder nach etwas zu sehen.
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 794
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Re: Geflogen im Traum

Beitragvon Gino » Sa 17. Mär 2018, 09:08

Hey,
meines Wissens entstehen viele Flugträume auch, wenn man im Astralkörper unterwegs ist und das erlebte vom Verstand in einen Traum projiziert wird, da er sowas wie Astralreisen nicht akzeptiert und verschleiern will.
Dazu kommt meistens (bei mir zumindest) noch ein tiefes Freiheitsgefühl wenn man so durch den Himmel fliegt :-D
Eine Erfahrung von mir:
Ich spielte "Fanguss" mit meinen Freunden und ich wurde immer schneller. Ich merkte, dass meine Beine garnicht mehr den Boden berührten und hob schließlich ab. Ich wusste, dass ich entweder träumen müsste oder astral sei. Meine üblichen "Traumchecks" funktionierten irgendwie nicht, also schloss ich daraus Astral zu sein.
Allerdings waren die Häuser total bunt und die Farben viel intensiver was wieder auf einen Traum zu deuten schien, da in der Astralwelt meistens nicht viel los ist. Da meine Traumchecks nicht funktioniert haben, denke ich, dass ich außerhalb des Körpers um die Häuser flog, es aber in einen Traum projizierte.

LG Gino
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Benutzeravatar
Gino
Member
Member
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 1. Dez 2016, 18:43


Re: Geflogen im Traum

Beitragvon MASRUR » So 18. Mär 2018, 12:09

Hi Gino :D
natürlich, das ist dann die andere Seite der Medallie, die angenehmere.
Logisch kann man auch Flugerfahrungen haben, bei denen man sich aus lauter Freude und Übermut eine Flugstunde nimmt.
Das sind dann zweifelsohne die Schönsten. Und sie sind auch nicht schwerer zu bewerkstelligen, als die anderen.
In den meisten Fällen aber, jedenfalls nach meiner bishereigen Kenntnis, sind es die Flucht-Flugträume, die die höchste Häufigkeit haben.
Das liegt einfach daran, dass Mensch den nächtlichen Schlaf auch zur Problembewältigung und -aufarbeitung verwendet.

Oft passiert es auch, - ohne einen luziden Traum zu haben - dass man dennoch in der Lage ist, seinen oder seine Träume bedingt zu steuern, so dass z.B. das wilde Monstertier, welches hinter einem her ist, einen kurz vor seinem Ende doch nicht erwischt und man so gerade nochmal davon gekommen ist. (Fazit ganz allgemein: Es lohnt sich immer, aktiv zu sein und nichts einfach nur so über sich ergehen lassen),

sagt MASRUR (KT)
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 794
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Re: Geflogen im Traum

Beitragvon Drachenrose » Sa 7. Apr 2018, 21:27

Soweit ich mich erinnern kann hat es sich nicht angefühlt als wenn ich vor etwas davon laufe eher als wenn ich auf etwas zulaufe und als ich flog fühlte es sich an als hätte ich es erreicht
Die Nacht ist meine Heimat. Schon seit Jahrtausenden leben die meinen im Schatten und warten auf den Tag an dem sie sich erheben. Dieser Tag ist jetzt ERHEBT EUCH WESEN DER NACHT EURE ZEIT IST GEKOMMEN!!!
Benutzeravatar
Drachenrose
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 1. Mär 2018, 19:08
Wohnort: Im Mondschein der Nacht


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Traumdeutung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste