Go to footer

[a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinneren?


[a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinneren?

Beitragvon -Masrur- » Mi 7. Nov 2012, 09:09

[a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinneren?
Originalbeitrag von MASRUR » Do 29. Nov 2012, 17:51
[Anmerkung:]
SPOILER:
Dieser Beitrag wurde per 04.07.2013 rekonstruiert, nachdem er infolge des erneuten massiven Hackerangriffs vom 13.06.2013 auf unser Forum durch eine gewisse Gruppierung gezielt zerstört wurde.




Vorwort

Science oder Fiction?
by: MASRUR

Ohne die vielzähligen Geschichten über die ach so bösen Reptiloiden und natürlich die ebenso bösen Amerikaner müssten wir auf sehr viel interessante, lustige aber teilweise auch, zugegeben, recht gut gemachte Sci-Fi-Unterhaltung verzichten. Allerdings: all zu kritisch-analytisch darf man an den Stoff eher nicht heran gehen, denn die entdeckbaren Ungereimtheiten und Widersprüche lasse den Unterhaltungswert doch einigen Schaden nehmen.
Eigentlich beginnen sich meine Haare - jedenfalls die, die noch übrig sind - ja schon bei dem Wort: "Channeling" leicht zu sträumen. Wenn dieses "Channeling" jedoch als Beweisangebot für den Wahrheitsgehalt der unzähligen, im Internet herumschwirrenden Stories über Reptiloide, die übermächtigen, angeblich im Interesse der Menschheit handelnden Ausserirdischen etc. und das damit unweigerlich verbundene Feindbild USA gebraucht wird, stellen sie sich gerdezu senkrecht in die Höhe.
Für meinen Begriff ist die zur Glaubwürdigkeitsdarlegung in Bezugnahme auf Channeling eher geeignet, die Glaubwürdigkeit einer Aussage zu reduzieren, anstatt ihr mehr Gewicht zu geben.

Wenn es um "Channeling" geht, dann setzt bei den allermeisten Mitmenschen der Teil des Verstandes aus, der für kritische Betrachtung, Skepsis, Hinterfragen und Wahrheitsfindung zuständig ist.
Ja, man kann den Mitmenchen den grobesten Schwachsinn unterjubeln und als "Wahrheit" verkaufen. Man muss nur ausdrücklich darauf hinweisen: das "Medium Lieschen Müller" ist eines der weltweit führenden und beachtetsten Channeling-Medien und steht im direkten Kontakt mit Super-Erzengel Hotzenplotz, oder als welcher er auch immer ausgegeben wird. Hauptsache, der Superengel hat angeblich mit und durch Lieschen Müller gesprochen. Dabei genügt die einfache, versichernde Aussage als solche und fragt nicht nach hieb- und stichfesten Beweisen.
In dem Falle macht es auch gar nichts, dass man "Channeling-Medium Lieschen Müller" lediglich unter allenfalls ihrem Nick aus dem Internet kennt, aber nicht etwa persönlich, es weder persönlich kennt, noch tatsächlich seinen Wahrheitsgehalt erklärter Aussagen zu überprüfen in der Lage zu sein.

Das Wort: "Channeling" und "Medium" wirken wie eine hochpotente Ehrfurchtsdroge, die so abhängig macht, dass jeder Zweifel, jeder Ansatz von Nachdenken und evl. aufkeimender Kritik fast schon der Gefahr eines Hirntodes gleichkommt, wobei auch insoweit schon ohne einen solchen alle Charakteristika eines willenlosen Zombies erfüllt wären.

Aber wie dem auch immer sein mag, „Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als Eure Schulweisheit sich erträumen lässt“, liess schon William Shakespeare seinenHamlet zu Horatio sagen...

Und dass es ausser der selbstgernannten "Krone der Schöpfung, Mensch" Leben in den unendlichen Weiten des Universums gibt, sollte bei gesundem Menschenverstand wohl nicht bezweifelt werden können.
Allerdings sollte man dabei auch die Frage stellen dürfen, ob dieses Leben, diese Lebewesen, wirklich den destruktiven Charakter haben, den Mensch ihnen zuschreibt?
Daran ändert es naturgemäss auch nicht, dass Mensch in seiner aus Bauernschläue und Überheblichkeit gepaarter universellen Dummheit schon dafür gesorgt hat, dass seine eigenen Feindseeligkeiten gegen diese bösartigen, destruktiven "Anderen" durch Counterparts, die selbstlos bis zur Aufgabe nur das "Beste" für diese Kathegorie Mensch und natürlich die gesamte Menschheit, im Sinne haben, um eine mindest erforderliche Pseudoglaubwürigkeit zu erlangen. Dafür müssen dann halt, die ebenfalls aufgrund von Channeling auf der Bildfäläche erschienenen Lichtarbeiter, die GFdL oder wie sie auch alle heissen mögen, herhalten.
Sie machen scheinbar einen einigermassen guten Job - obwohl, glaubwürdiger macht dies weder die Einen, noch die Anderen...
Vielleicht wäre es einmal ganz zweckmässig und angebracht, wenn die "Galaktische Fördeation des Lichts" die von der Dunkelheit des Fanatismus heimgesuchten Köpfe ihrer Anhänger auf Erden mit etwas Licht ausstatten könnten, auf dass jenen wirklich endlich mal ein Licht aufgehe - die Wahrheit zu sehen, welche sie bislang nicht sehen wollten.(Heisst es jetzt Galaktische oder doch Gagaktische Förderation des Lichts? *hust*)

In der Zwischenzeit wünsche ich allen Lesern dieser Abhandlung viel Vergnügen beim Lesen und den kleinen Tipp, nicht alles so tierisch ernst zu nehmen, nur weil es auf den 1. und 2. Blick evl. mit einem gewissen Glaubwürdigkeitsanstrich versehen ist (ein Wenig am Lack gekratzt und schon kommt man der Wahrheit immer näher, je mehr man weiterkratzt...).

13:30:09 - Mittwoch, 11. Apr 2012
[ © 03.2012 by Masrur, WebSpace, #E027 - Interview mit einer reptoloiden Frau... mit einem Vorwort von Masrur.pdf ]


Bild
Bild

Interview I (gekürzte Fassung)
Datum: 16. Dezember 1999


Frage: Also zunächst einmal, wer sind Sie und was sind Sie? Sind Sie ein außerirdisches Wesen oder ist Ihr Ursprung auf diesem Planeten?

Antwort:
Wie Sie mit Ihren eigenen Augen sehen können, bin ich kein Mensch wie Sie, und ich bin kein wirkliches Säugetier (trotz meiner teilweise säugetierähnlichen Körper-Merkmale, die ein Ergebnis unserer Entwicklung sind). Ich bin ein weibliches Reptil-Wesen, Angehörige einer sehr alten reptilartigen Rasse. Wir sind einheimische Erdlinge und leben auf dem Planeten seit Millionen von Jahren. Wir werden in Ihren religiösen Schriftstücken wie Ihrer christlichen Bibel erwähnt, und viele der alten menschlichen Stämme waren unserer Gegenwart gewahr und beteten uns als Götter an, zum Beispiel die Ägypter und Inka und viele andere alte Stämme. Ihre christliche Religion hat unsere Rolle in Ihrer Schöpfung mißverstanden, so werden wir in Ihren Schriftstücken als »böse Schlange« erwähnt. Dies ist falsch. Ihre Rasse wurde genetisch von Außerirdischen konstruiert, und wir waren die mehr oder weniger passiven Beobachter dieses beschleunigten Entwicklungsprozesses. Sie müssen wissen (einige von Ihren Wissenschaftlern haben das schon angenommen), daß Ihre Art sich in einer auf natürliche Weise völlig unmöglichen Geschwindigkeit innerhalb von gerade einmal 2 – 3 Millionen Jahren entwickelt hat. Dies ist absolut unmöglich, weil Evolution ein viel langsamerer Prozeß ist, wenn er naturbedingt ist. Aber Sie haben die Evolution nicht verstanden. Ihre Erschaffung war künstlich durch genetische Technologie, aber nicht durch uns, sondern durch eine außerirdische Art. Wenn Sie mich fragen, ob ich außerirdisch bin, muß ich mit »nein« antworten. Wir sind Einheimische auf der Erde. Wir hatten und haben einige Kolonien im Sonnensystem, aber wir stammen von diesem Planeten. Es ist in der Tat unser Planet und nicht Ihrer – es war nie Ihrer.

Frage: Können Sie mir Ihren Namen nennen?

Antwort:
Dies ist schwierig, weil Ihre menschliche Zunge nicht fähig ist, es korrekt auszusprechen (und eine falsche Aussprache unserer Namen ist sehr beleidigend für einige meiner Art). Unsere Sprache ist völlig anders als Ihre. Mein Name ist – ich werde versuchen, es glatter zu sagen – etwa wie »Sssshiaassshakkkassk« mit einer sehr sehr starken Betonung der »sh« und »k«. Wir haben keine Vornamen wie Sie, sondern nur einen alleinstehenden und einzigartigen Namen, der charakteristisch ist, nicht bei Kindern (wir haben eigene Namen für die Kinder), sondern in einem speziellen Verfahren im jugendlichen Zeitalter in der Zeit religiöser oder wissenschaftlicher »Aufklärung« oder Bewußtwerdung, und ich würde es würdigen, wenn Sie nicht versuchen, meinen wirklichen Namen mit Ihrer menschlichen Zunge auszusprechen. Nennen Sie mich »Lacerta«, das ist der Name, den ich allgemein benutze, wenn ich unter Menschen bin und mit ihnen rede.

Frage: Wie alt sind Sie?

Antwort:
Wir messen die Zeit nicht wie Sie in astronomischen Jahren und nach Umdrehungen der Erde um Sonne, weil wir gewöhnlich unter der Oberfläche des Planeten leben. Unsere Zeitmessung hängt von periodischen Kreisläufen im Erdmagnetfeld ab, und nach Ihren Zahlen bin ich heute – lassen Sie mich rechnen – 57.653 Kreisläufe alt. Ich habe meine erwachsene Phase und meine Bewußtwerdung vor 16.337 Kreisläufen erreicht. (Dieses ist ein sehr wichtiges Datum für uns.) Gemäß Ihrer menschlichen Zeitskala bin ich um die 28 Jahre alt.

Frage: Was ist Ihre Aufgabe? Haben Sie eine »Arbeit« wie wir?

Antwort:
Um es mit Ihren Worten zu sagen: ich bin ein neugieriger Student des sozialen Verhaltens Ihrer Art. Das ist der Grund, warum ich hier bin und mit Ihnen spreche, das ist, warum ich E.F. meine wirkliche Natur enthüllt habe und jetzt Ihnen. Das ist der Grund, warum ich versuchen werde, alles zu tun, alle Ihre Fragen auf Ihren vielen Seiten Papier ehrlich zu beantworten. Ich werde sehen, wie Sie reagieren, wie andere Ihrer Art reagieren. Es gibt so viele Verrückte und Lügner Ihrer Art auf diesem Planeten, die beanspruchen, die Wahrheit über uns, UFOs, Außerirdische und so weiter zu wissen, und einige von Ihnen glauben ihre Lügen. Ich bin interessiert, zu sehen, wie Ihre Leute reagieren, wenn Sie die Wahrheit (was ich Ihnen jetzt erzählen werde) öffentlich machen. Ich bin ziemlich sicher, viele von Ihnen werden sich weigern, meine Worte zu glauben, aber ich hoffe, ich habe unrecht, weil Sie verstehen müssen, wenn Sie die kommenden Jahre überleben wollen.

Frage: Ich las Ihre volle Aussage (was Sie E.F. gegeben haben), aber können Sie mir jetzt eine kurze Antwort geben: sind UFOs wirklich Dinge, die von Außerirdischen gesteuert werden und gehören sie Ihrer Art an?

Antwort:
Einige beobachtete UFOs – wie Sie sie nennen – gehören uns, aber die meisten nicht. Die meisten der »geheimnisvollen« fliegenden Objekte am Himmel sind keine technischen Maschinen, sondern hauptsächlich Mißdeutungen von Naturereignissen, die Ihre Wissenschaftler nicht verstehen (wie spontanes Plasma-Aufflackern in der oberen Atmosphäre). Nichtsdestotrotz sind einige UFOs wirkliche Geräte, die entweder zu Ihrer eigenen Art (besonders zu Ihrem Militär) gehören oder zu anderen außerirdischen Arten oder zuletzt zu uns (eine Minderheit gesehener Maschinen gehört tatsächlich zu uns, denn wir sind allgemein sehr sorgfältig mit unseren Bewegungen in der Atmosphäre, und wir haben spezielle Methoden, unsere Schiffe zu verbergen). Wenn Sie einen Bericht über eine Sichtung eines metallischen Flugobjekts hören, das wie ein heller, grauer, zigarrenförmiger, zylindrischer Gegenstand aussieht, mit einer Länge von, lassen Sie mich rechnen, zwischen 20 und 260 Ihrer Meter und, wenn dieser Gegenstand einen sehr tiefen summenden Ton macht, und, wenn er 5 helle rote Lichter auf der metallischen Oberfläche der Zigarre hat (eins am Gipfel, eins in der Mitte, zwei an den Enden), dann ist es wahrscheinlich, daß jemand von Ihnen eins unserer Schiffe gesehen hat, und dies bedeutet, daß es entweder teilweise defekt oder daß jemand von uns nicht sorgfältig genug war.

(Diese Stelle scheint zunächst ein Fehler zu sein, da von 5 roten Lichtern die Rede ist. Es könnte sich aber dadurch erklären, daß eine der Lampen verdeckt ist, wenn man den zylindrischen Körper sieht. Außerdem ist zu bedenken, daß dieser Text mehrfach übersetzt wurde, vom Schwedischen ins Englische und dann ins Deutsche, und daß daher Fehler – auch an anderen Stellen – auftreten können. Anmerkung des Herausgebers.)

Wir haben auch eine sehr kleine Flotte von untertassenförmigen Maschinen, aber solche UFOs gehören gewöhnlich zu außerirdischen Arten. Dreieckige UFOs gehören allgemein zu Ihrem eigenen Militär, aber sie benutzen fremde Technologie, um sie zu bauen. Wenn Sie tatsächlich versuchen wollen, eine unserer Maschinen zu sehen, sollten Sie an den Himmeln über der Arktis oder der Antarktis einen Blick werfen und über Innerasien (besonders über den Bergen).

Frage: Haben Sie ein spezielles Symbol oder etwas, womit wir Ihre Art identifizieren können?

Antwort:
Wir haben zwei bedeutende Symbole, die unsere Arten vertreten. Ein Symbol (das ältere) ist eine blaue Schlange mit vier weißen Flügeln auf einem schwarzen Hintergrund (die Farben haben religiöse Bedeutungen für uns). Dieses Symbol wird von bestimmten Teilen meiner Gesellschaft benutzt, aber es ist heute sehr selten. Die Menschen haben es sehr oft in Ihren alten Schriftstücken kopiert. Das andere Symbol ist ein mystisches Wesen, Sie würden es einen »Drachen« nennen, in der Form eines Kreises mit sieben weißen Sternen in der Mitte. Dieses Symbol ist heute viel gebräuchlicher. Wenn Sie eins der Symbole auf einer zylindrischen Maschine sehen oder auf einem unterirdischen Eingang, gehört dieses Ding oder der Ort definitiv zu uns, und ich würde Ihnen raten, von da so schnell wie möglich zu verschwinden.

Frage: Sie erwähnten die sieben Sterne in dem zweiten Symbol – bedeuten sie die Plejaden?

Antwort:
Plejaden? Nein. Tatsächlich sind die sieben Sterne Planeten und Monde, und sie sind ein Symbol für unsere ehemaligen sieben Kolonien im Sonnensystem. Die Sterne vor einem blauen Hintergrund und dem Drachenkreis in der Form der Erde. Die sieben weißen Sterne bedeuten Mond, Mars, Venus und 4 Monde von Jupiter und Saturn, die wir in der Vergangenheit kolonisiert hatten. Zwei Kolonien sind nicht länger in Gebrauch und aufgegeben, so würden heute 5 Sterne genügen.

Frage: Da Sie mir nicht erlaubt haben, Photos zu machen, was sehr nützlich wäre, Ihre wirkliche Existenz zu beweisen und die Wahrheit dieser Geschichte – können Sie sich detaillierter beschreiben?

Antwort:
Ich weiß, daß es hilfreich sein würde, die Echtheit dieses Interviews zu beweisen, wenn Sie einige Photos von mir machen können. Denn die Menschen sind sehr skeptisch (das ist gut für uns und für die wirklichen außerirdischen Arten, die heimlich auf diesem Planeten sind), also, auch wenn Sie solche Photos hätten, würden viele Ihrer Art sagen, daß sie Betrug sind, daß ich eine maskierte menschliche Frau oder so etwas bin (und das wäre sehr beleidigend für mich). Deshalb müssen Sie verstehen, daß ich Ihnen keine Erlaubnis geben kann, Photos von mir oder meinen Geräten zu machen. Dieses hat verschiedene Gründe, die ich mit Ihnen nicht besprechen will, einer der Gründe ist das Geheimhalten unserer Existenz, ein anderer Grund ist religiöser Natur. Nichtsdestotrotz haben Sie meine Erlaubnis, Zeichnungen von mir und meinen Geräten zu machen, die ich Ihnen später zeigen kann. Ich kann auch versuchen, mich zu beschreiben, aber ich zweifele, daß andere Ihrer Art fähig sein werden, sich mein wirkliches Aussehen durch einfache Worte vorzustellen, weil die Ablehnung der Existenz reptilartiger Wesen und allgemein intelligenter Arten außer der Ihren ein Teil der Programmierung Ihres Verstandes ist. Aber ich werde es versuchen.

Stellen Sie sich den Körper einer normalen menschlichen Frau vor, und Sie haben erst mal eine gute Vorstellung meines Körpers. Wie Sie sehen, habe ich einen Kopf, zwei Arme, zwei Hände, zwei Beine und zwei Füße, und die Proportionen meines Körpers sind wie bei Ihnen. Da ich eine Frau bin, habe ich auch zwei Brüste (trotz unseres Reptil-Ursprungs haben wir während des Entwicklungsprozesses angefangen Milch zu geben – dieses geschah vor 30 Millionen Jahren – weil dieses die beste Art ist, die Jungen lebendig zu halten). Diesen Entwicklungsschritt hatten Sie schon im Dinosaurier-Zeitalter und – ein bißchen später – auch wir. Das bedeutet nicht, daß wir jetzt wirkliche Säugetiere sind, aber die Brüste von uns sind nicht so groß, wie jene menschlicher Frauen, und die Größe von ihnen ist im allgemeinen gleich für jede Frau meiner Art. Die äußerlichen Reproduktionsorgane sind für beide Geschlechter kleiner als jene von Menschen, aber sie sind sichtbar und sie haben die gleiche Funktion wie bei Ihnen (ein anderes Geschenk der Evolution unserer Arten).


Meine Haut ist hauptsächlich grün-beige – mehr bleichgrün – und wir haben einige Muster brauner, unregelmäßiger Punkte (jeder Punkt von 1 – 2 Zentimeter Größe) auf unserer Haut und in unserem Gesicht (die Muster sind für beide Geschlechter unterschiedlich, aber Frauen haben mehr, besonders im unteren Körperbereich und im Gesicht.) Wie Sie in meinem Fall die zwei Linien über den Augenbrauen sehen können, die meine Stirn, meine Wange und mein Kinn überqueren. Meine Augen sind ein bißchen größer als menschliche Augen (aus diesem Grund, können wir besser in der Dunkelheit sehen) und beherrscht von den großen, schwarzen Pupillen, die von einer kleinen hellgrünen Iris umgeben werden, (Männer haben ein dunkelgrüne Iris) Die Pupille ist von einer kleinen schwarzen Linie zu einem weit offenen eiförmigen Oval geschlitzt und kann sich verändern, weil unsere Netzhaut sehr lichtempfindlich ist, und die Pupille dies ausgleichen muß. Wir haben äußerliche, runde Ohren, aber sie sind kleiner und nicht so krumm wie bei Ihnen, wir können besser hören, weil unsere Ohren empfindlicher sind (wir können auch einen breiteren Frequenzbereich hören). Es gibt einen Muskel oder »Deckel« über den Ohren, den wir (zum Beispiel unter Wasser) völlig schließen können. Unsere Nase ist spitzer und es gibt eine V-förmige Krümmung zwischen den Nüstern, die die Vorfahren befähigten, Temperaturen zu »sehen«. Die meisten von uns haben diese Fähigkeit verloren, aber wir können Temperaturen viel besser mit diesem »Organ« fühlen als Sie. Unsere Lippen sind wie bei Ihnen geformt (jene von Frauen ein bißchen größer als jene von Männern), aber von einer bräunlichen Farbe, und unsere Zähne sind sehr weiß und stark und ein bißchen länger und schärfer als Ihre weichen Säugetier-Zähne. Wir haben keine anderen Haarfarben als Sie, (aber es gibt eine Tradition, in anderen Altern die Haare zu färben) und die ursprüngliche Farbe ist – wie meins – ein grünliches Braun. Unsere Haare sind dichter und stärker als bei Ihnen, und sie wachsen sehr langsam. Der Kopf ist der einzige Teil unseres Körpers, wo wir Haare haben.

Unser Körper, Arme und Beine sind ähnlich in Form und Größe der Ihren, aber die Farbe ist anders (grün-beige, wie das Gesicht) und es gibt schuppenähnliche Strukturen auf den oberen Beinen (über dem Knie) und oberen Armen (über dem Ellbogen). Unsere fünf Finger sind ein bißchen länger und dünner als menschliche Finger und unsere Haut auf der Handfläche einfach, wir haben keine Linien wie Sie, sondern eine Kombination einer schuppenähnlichen Hautstruktur und der braunen Punkte (beide Geschlechter haben die Punkte auf der Handfläche), und wir haben keinen Fingerabdruck wie Sie. Wenn Sie meine Haut berühren, werden Sie fühlen, daß sie glatter als Ihre behaarte Haut ist. Es gibt kleine scharfe Hörner auf der Oberseite beider Mittelfinger. Die Fingernägel sind grau und allgemein länger als bei Ihnen. Sie sehen, daß meine Nägel an der Spitze nicht rund sind. Das ist so, weil ich eine Frau bin. Männer haben scharfe, spitze Nägel mit einer Länge von etwa 5 oder 6 Ihrer Zentimeter. Das folgende Merkmal ist ziemlich anders als bei Ihrem Körper und Teil unseres reptilartigen Ursprungs: wenn Sie das Hinterteil meines Oberkörpers berühren, werden Sie eine harte, knochige Linie durch meine Kleidung fühlen. Dieses ist nicht mein Rückgrat, sondern eine sehr komplex geformte Plattenstruktur der Haut und Gewebe, die unserem Rückgrat vom Kopf bis zur Hüfte folgt. Es gibt eine extrem hohe Zahl von Nerven und großen Blutgefäßen in dieser Struktur und in den Platten (sie sind etwa zwei oder drei Zentimeter lang und sehr berührungsempfindlich). Dies ist der Grund, warum wir immer Probleme haben, in Stühlen zu sitzen, mit einer Rückenlehne wie bei diesem Stuhl. Denn die Hauptaufgabe dieser kleinen Platten (neben einer Rolle in unserer Sexualität) ist einfach die Regelung unserer Körpertemperatur, und, wenn wir in natürlicher oder künstlicher Sonne sitzen, werden diese Teller besser durchblutet, und die Gefäße werden breiter, und die Sonne ist fähig unser reptiloides Blut (das durch den Körper und durch die Platten zirkuliert) um ein paar Grad zu erwärmen – ein großes Vergnügen!

Was ist sonst anders als bei Ihrer Art? Oh, wir haben keinen Nabel, weil wir auf eine andere Art als Ihre Säugetier-Geburt geboren werden. Die anderen äußeren Unterschiede zu Ihrer Art sind geringfügig, und ich denke, daß ich jetzt nicht alle erwähnen muß, weil das meiste davon nicht sichtbar ist, wenn wir Kleidung tragen. Ich hoffe, die Beschreibung meines Körpers ist detailliert genug. Ich würde Sie bitten, einige Zeichnungen zu machen.

Frage: Was für eine Kleidung tragen Sie allgemein? Ich nehme an, daß dieses nicht die Art ist, wie Sie sich normal bekleiden?

Antwort:
Nein, ich trage diese Alltagskleidung der Menschen nur, wenn ich unter Menschen bin. Um ehrlich zu sein, ist es nicht sehr bequem für mich, solche dichte Dinge zu tragen, und es ist immer ein sehr ungewöhnliches Gefühl. Wenn wir in unserem eigenen Heim sind (d.h. in unserem unterirdischen Heim) oder in unseren großen künstlichen Sonnen-Gebieten, und wenn wir mit anderen zusammen sind, die uns namentlich nahe sind, sind wir gewöhnlich nackt. Schockiert Sie das? Wenn wir in der Öffentlichkeit sind und mit vielen von uns zusammen, tragen wir sehr breite und weiche Kleidung, die aus dünnem, leichtem Stoff gemacht ist. Ich habe erzählt, daß viele Teile unserer Körper sehr berührungsempfindlich sind, besonders die kleine Rückenplatte, deshalb können wir uns nicht bequem fühlen in dichter Kleidung, weil sie uns verletzen kann. Mann und Frau tragen oft die gleiche Art von Kleidung, aber die Farben sind anders für die Geschlechter.

Frage: Sie sagten »andere nahe zu Ihrem eigenen Namen«. Bedeutet das Ihre Familie?

Antwort:
Nein, nicht tatsächlich. Sie würden es »Familie« nennen, aber mit diesem Wort, das Sie nur für jene Ihrer Art anwenden, die genetisch zusammen wie Vater oder Mutter und Kind gehören, verbinden wir etwas anderes. Wie ich schon gesagt habe, haben wir einen sehr schwierigen und einzigartigen Namen. Ein Teil der Aussprache des Namens ist absolut einzigartig, und es gibt kein anderes Wesen mit dem gleichen Namen, ein Teil dieses Namens (der Mittelteil) wird in einer Art ausgesprochen, der zur »Familie« zählt (ich muß das Wort benutzen, weil Sie nicht das Richtige in Ihrem Vokabular haben). Dieses bedeutet nicht, daß alle in der Gruppe genetisch verwandt sind, weil diese Gruppen gewöhnlich sehr groß sind und zwischen 40 und 70 von uns beinhalten. Diese Gruppe schließt sich, unabhängig von Ihrer genetischen Verwandtschaft, zusammen, aber Ihre Verbindung mit Vater und Mutter ist oft die stärkste. Es würde zu schwierig für mich sein, Sie jetzt in unsere sehr alte Gesellschaftsform einzuführen, die sehr kompliziert ist, und wir würden viele Stunden nur für die hauptsächlichen Dinge brauchen. Vielleicht können wir uns zu einer anderen Zeit treffen und ich kann Ihnen detaillierte Beschreibungen aller dieser Dinge geben.

Frage: Haben Sie einen Schwanz wie normale Reptilien?

Antwort:
Sehen Sie einen? Nein, wir haben keinen sichtbaren Schwanz. Wenn Sie unser Skelett anblicken, gibt es nur einen kleinen abgerundeten Knochen am Ende unseres Rückgrates hinter dem Becken. Dies ist ein nutzloses Rudiment des Schwanzes unserer Vorfahren, aber es ist von außen nicht sichtbar. Oh, unsere Embryos haben Schwänze während der ersten Monate der Entwicklung, aber diese Schwänze verschwinden, bevor sie geboren werden. Ein Schwanz macht nur Sinn für ein primitives Wesen, das versucht, auf zwei Beinen zu gehen und das Gleichgewicht mit dem Schwanz halten will, aber unser Skelett hat sich während der Entwicklung verändert, und unser Rückgrat ist fast in der gleichen Form wie bei Ihnen, so daß wir keinen Schwanz brauchen, um auf zwei Füßen zu stehen.

Frage: Sie sagten, daß Sie auf eine andere Art geboren werden als wir. Legen Sie Eier?

Antwort:
Ja, aber nicht wie Vögel oder primitive Reptilien. Tatsächlich wächst der Embryo in einer Protein-Flüssigkeit innerhalb der Gebärmutter, aber es gibt auch ein Ei – geformt aus sehr dünnem Kalk. Es füllt den ganzen Schoß. Der Embryo innerhalb dieser Hülse ist völlig autark vom Körper der Mutter, und es hat jede Substanz, die es innerhalb dieser Eierschale braucht. Es gibt auch eine Verbindung wie Ihre Nabelschnur, die mit einem Punkt hinter den Rückenplatten verbunden ist. Wenn das Baby vorhat, geboren zu werden, wird das ganze Ei durch die Scheide gepreßt, die in einer schleimigen Protein-Substanz bedeckt wird, und das Baby kommt nach einigen Minuten aus diesem weichen Ei heraus. Diese zwei Hörner auf unseren Mittelfingern werden instinktiv von den Säuglingen benutzt, um durch die Kreidehülle zu brechen und ihren ersten Atem zu schöpfen. Unsere Jungen sind nicht so groß wie Ihre Säuglinge. Wenn sie geboren werden, sind sie zwischen 30 und 35 Ihrer Zentimeter groß, das Ei ist um 40 Zentimeter (weil unsere Scheide kleiner als eine menschliche ist), und wächst zu einer Normalgröße von 1,60 bis 1,80 Metern.

Frage: Was ist Ihre Körpertemperatur? Sie sagten, daß Sie es genießen, in der Sonne zu liegen. Welcher Effekt hat dieses auf Ihren Organismus?

Antwort:
Wir sind keine Säugetiere, sondern Reptilien, weshalb unsere Körpertemperatur von der Temperatur unserer Umgebung abhängt. Wenn Sie meine Hand berühren, werden Sie vielleicht fühlen, daß sie kälter als Ihre ist, weil unsere normale Körpertemperatur um 30 bis 33 Grad Celsius ist. Wenn wir in der Sonne sitzen (besonders nackt und mit unseren Rückenplatten in der Sonne), kann unsere Körpertemperatur innerhalb Minuten um 8 oder 9 Grad ansteigen. Dieser Anstieg verursacht eine Produktion vieler Enzyme und Hormone in unserem Körper, unser Herz und Gehirn und jedes Organ wird aktiver, und wir fühlen uns dann sehr, sehr gut. Sie Menschen genießen nur, in der Sonne zu sein, aber für uns ist es ein sehr großes Vergnügen, wie bei Ihnen vielleicht bei sexueller Erregung. Wir genießen auch, in sehr warmem Wasser oder anderen Flüssigkeiten zu schwimmen und unsere Körpertemperatur ansteigen zu lassen. Wenn wir für einige Stunden im Schatten sind, geht unsere Temperatur auf 30 – 33 Grad zurück. Dieses verursacht keinen Schaden, aber wir fühlen uns viel besser in der Sonne. Wir haben im Untergrund künstliche Sonnenräume, aber das ist nicht das gleiche wie die wirkliche Sonne.

Frage: Was essen Sie?

Antwort:
Allgemein verschiedene Dinge wie Sie: Fleisch, Früchte, Gemüse, spezielle Arten von Pilzen (von unterirdischen Farmen) und andere Dinge. Wir können auch einige Substanzen essen und verdauen, die giftig für Sie sind. Der Hauptunterschied zwischen Ihnen und uns ist, daß wir Fleisch essen müssen, weil unser Körper die Proteine braucht. Wir können nicht völlig wie Vegetarier leben wie Ihre Art, weil unsere Verdauung absterben würde und wir nach einigen Wochen oder Monaten ohne Fleisch sterben würden. Viele von uns essen rohes Fleisch oder andere Dinge, die Sie anekeln würden. Ich persönlich ziehe gekochtes Fleisch vor und Oberflächenfrüchte wie Äpfel oder Apfelsinen.

Frage: Können Sie mir etwas über die Naturgeschichte und Entwicklung Ihrer Art erzählen? Wie alt ist Ihre Art? Haben Sie sich von primitiven Reptilien entwickelt, wie die Menschheit sich von Affen entwickelt hat?

Antwort:
Oh, dieses ist eine sehr lange und komplizierte Geschichte, und es klingt bestimmt unglaublich für Sie, aber es ist die Wahrheit. Ich werde versuchen, es in Kürze zu erklären. Vor 65 Millionen Jahren starben viele unserer primitiven Vorfahren der Dinosaurier-Rasse in einer großen, weltweiten Umwälzung. Der Grund für diese Zerstörung war keine Naturkatastrophe, durch einen Asteroideneinschlag, wie Ihre Wissenschaftler glauben, sondern ein Krieg zwischen zwei feindlichen außerirdischen Gruppen, hauptsächlich in der Umlaufbahn und oberen Atmosphäre Ihres Planeten. Gemäß unseres begrenzten Wissens um die frühen Tage war dieser weltweite Krieg der erste außerirdische Krieg auf der Erde, aber es war definitiv nicht der letzte, und ein zukünftiger Krieg kommt bald, während ein »Kalter Krieg« – wie Sie es nennen – zwischen außerirdischen Gruppen seit den letzten 73 Jahren auf Ihrem Planeten andauert. Die Gegner in diesem 65 Millionen alten Krieg waren zwei fortgeschrittene außerirdische Arten, deren beide Namen wieder nicht für Ihre Zungen aussprechbar sind. Ich bin zwar fähig dazu, aber es würde Ihre Ohren verletzen, wenn ich Ihnen die Namen sage. Ein Rasse war humanoid wie Ihre Art (aber viel älter) und war aus diesem Universum, von einem Sonnensystem in der Stern-Konstellation, die Sie »Procyon« nennen. Die anderen, über die wir nicht so viel wissen, war eine reptilartige Spezies, aber sie haben nichts mit unserer Art zu tun, weil wir uns von hiesigen Sauriern ohne äußeren Einfluß entwickelt haben. (Abgesehen von der Manipulation unserer eigenen Gene. Mehr darüber später.)

Die fortgeschrittenen reptilartigen Arten kamen nicht aus diesem Universum, sondern von – wie soll ich es zu Ihnen erklären? Ihre Wissenschaftler verstehen die wahre Natur des Universums nicht wirklich, weil ihr unlogischer Verstand nicht fähig ist, die leichtesten Dinge zu sehen, und verläßt sich auf falsche Mathematik und Zahlen. Dies ist Teil der genetischen Programmierung Ihrer Art, zu der ich später kommen werde. Lassen Sie mich sagen, daß Sie fast so weit vom Verständnis des Universums entfernt sind, wie Sie es vor 500 Jahren waren.

Um es ihnen verständlich zu machen: die anderen Arten kamen nicht aus diesem Universum, sondern aus einer anderen »Blase« im Schaum des Omniversum. Sie würden es vielleicht eine andere Dimension nennen, aber das ist nicht das richtige Wort (übrigens, der Ausdruck Dimension ist allgemein falsch in der Weise, wie Sie es verstehen). Was Sie wissen sollten ist, daß fortgeschrittene Arten fähig sind, zwischen den Blasen zu wandern durch Gebrauch von – wie Sie es nennen würden – Quantentechnologie und manchmal sogar nur durch Gebrauch ihres Verstandes (meine eigene Art hat im Vergleich zu Ihnen fortgeschrittene geistige Fähigkeiten, aber wir sind nicht fähig, das »Materiestring-/Blase-Wandern« ohne Technologie zu tun, aber andere Arten, die auf diesem Planeten aktiv sind, können es.)

Zurück zu unserer eigenen Geschichte: die erste Art (die humanoide) hatte die Erde 150 Jahre vor den Reptilien erreicht, und sie baute einige Kolonien auf den damaligen Kontinenten. Es gab eine große Kolonie auf dem Kontinent, den Sie Antarktis nennen, und eine andere in dem Kontinent, den Sie Asien nennen. Diese Leute lebten ohne Probleme mit tierähnlichem Sauriern auf dem Planeten zusammen. Als die fortgeschrittenen Reptilien in diesem System ankamen, versuchten die humanoiden Kolonisten von »Procyon« eine friedliche Kommunikation, aber sie waren nicht erfolgreich, und ein weltweiter Krieg begann innerhalb von ein paar Monaten. Sie müssen verstehen, daß das Interesse der beiden Arten an diesem jungen Planeten nicht wegen der Biologie und der unentwickelten Arten war, sondern wegen einem einzigen Grund: Rohstoffe, besonders Kupfer. Um diesen Grund zu verstehen, müssen Sie wissen, daß Kupfer ein sehr wichtiges Material für einige fortgeschrittene Arten ist (sogar noch heute), weil es – mit einigen unbeständigen Materialien – fähig ist, neue stabile Elemente zu produzieren. Wenn Sie ein hohes elektromagnetisches Feld in dem richtigen Winkel mit einer hohen Atomstrahlung veranlassen, sich überschneidende fluktuierende Felder zu produzieren, kann die Fusion von Kupfer mit anderen Elementen in einer solchen magnetischen Strahlungsfeldkammer ein Kraftfeld spezieller Natur produzieren, das sehr nützlich für verschiedene technologische Aufgaben ist. (Aber die Basis für dies ist eine extrem komplizierte Formel, die Sie wegen der Beschränkungen Ihres einfachen Verstandes nicht entdecken können.) Beide Arten wollten das Kupfer von Planet Erde aus diesem Grund haben, und deswegen kämpften sie einen nicht sehr langen Krieg im Weltraum und im Orbit. Die humanoide Art schien zunächst siegreich, aber in einer letzten Schlacht entschieden die Reptilien, eine mächtige experimentelle Waffe – eine spezielle Art von Fusionsbombe, zu benutzen, die die Lebensformen auf diesem Planeten zerstören und den wertvollen Rohmaterialien und dem Kupfer nicht schaden sollte. Die Bombe wurde vom Raum aus abgefeuert und detonierte an einem Punkt Ihres Planeten, den Sie »Mittelamerika« nennen. Als sie im Ozean detonierte, produzierte sie eine unberechenbare Fusion mit Wasserstoff, und der Effekt war viel stärker, als die Reptilien erwartet hatten. Eine tödliche Strahlung, eine Überproduktion von Sauerstoff, ein Fallout anderer Elemente und ein »nuklearer Winter« für fast 200 Jahre waren das Ergebnis. Die meisten der Humanoiden wurden getötet, und die Reptilien verloren nach einigen Jahren das Interesse an dem Planeten aus (sogar für uns) unbekannten Gründen – vielleicht wegen der Strahlung. Die Erde war wieder allein, und die Tiere auf der Oberfläche starben. Übrigens war ein Ergebnis des Fallouts, daß andere Elemente und Materialien geschaffen wurden, und eins der Materialien war Iridium. Ihre menschlichen Wissenschaftler sehen die Iridium-Konzentration im Boden als ein Beweis für einen Asteroiden-Einschlag an, der die Dinosaurier tötete. Das ist nicht wahr, aber wie sollten sie das wissen?

Gut, die meisten der Dinosaurier starben nicht an der Detonation, sondern an den schlechten Bedingungen, die nach dem Krieg herrschten, besonders durch den Fallout und den nuklearen Winter. Fast alle Dinosaurier und Reptilien waren innerhalb der nächsten 20 Jahre tot. Einige von ihnen, besonders jene in den Ozeanen, waren fähig, die nächsten 200 bis 300 Jahre in dieser veränderten Welt zu überleben, aber diese Arten starben auch, weil sich das Klima verändert hatte. Der Fallout endete nach 200 Jahren, aber es war kälter als vorher. Trotz der Umwälzung waren einige Arten fähig zu überleben: Fische (wie die Haifische), Vögel, kleine Säugetiere (Ihre Vorfahren), verschiedene Reptilien wie Krokodile und eine Art von klein geratenen, aber fortgeschrittenen Dinosauriern, die dem letzten Saurier glichen, den Sie Tyrannosaurus nennen.

Dieses neue Reptil ging auf zwei Beinen und sah ein bißchen aus wie Ihre Rekonstruktion eines Iguanodon (es stammte aus dieser Familie) aber es war kleiner (etwa 1,50 Meter groß) mit einigen humanoiden Merkmalen, einem veränderten Knochenbau, einem größeren Schädel und Gehirn, einer Hand mit einem Daumen, die fähig war, Dinge zu greifen, einem anderen Organismus und Verdauung, vorstehenden Augen mitten im Kopf wie Ihre Augen und – sehr wichtig – einer neuen und besseren Gehirn-Struktur. Dieses war unser direkter Vorfahr. Es gibt Theorien, daß die Strahlung der Bombe in den Veränderungen des Organismus dieser neuen Rasse eine Rolle spielte, aber dies ist nicht sicher. Nichtsdestotrotz, diese kleinen humanoidenähnlichen Dinosaurier entwickelten sich während der folgenden 30 Millionen Jahren von einem Tier zu einem mehr oder weniger denkenden Wesen (wie ich schon gesagt habe, eine Art braucht allgemein mehr Zeit, um sich zu entwickeln, als Sie denken, wenn die Entwicklung nicht künstlich beeinflußt wurde, wie in Ihrem Fall). Diese Wesen waren intelligent genug, in den nächsten Millionen von Jahren nicht zu sterben. Sie lernten, ihr Verhalten zu verändern, lebten in Höhlen, statt in der kalten Natur, und sie lernten Steine und Zweige zu benutzen als erste Werkzeuge, und den Gebrauch von Feuer zum Erwärmen, besonders ihr Blut zu erwärmen, was sehr wichtig für unsere Art ist, um zu überleben. Während der nächsten 20 Millionen Jahre wurde diese Art von der Natur in 27 Unterarten unterteilt (leider waren die ehemaligen, reptilartigen Arten geneigt, sich in einer mehr oder weniger unlogischen Weise zu unterteilen) und es gab viele (hauptsächlich primitive) Kriege zwischen diesen Unterarten um die Vorherrschaft.

Gut, die Natur war nicht sehr freundlich zu uns, und, so weit wir wissen, starben 24 der Arten in primitiven Kriegen und durch ihre Entwicklung aus, weil ihr Organismus und Verstand nicht genug entwickelt war, um zu überleben, und, als Hauptgrund, sie nicht fähig waren, ihre Bluttemperatur auf die richtige Weise zu verändern, als sich das Klima veränderte. 50 Millionen Jahre nach dem Krieg und nach dem Ende von Dinosauriern, blieben nur drei (jetzt auch technologisch) fortgeschrittene reptilartige Arten auf diesem Planeten neben allen anderen niederen Tieren übrig. Durch natürliche und künstliche Kreuzungen wurden diese drei Arten zu einer reptilartigen Spezies, und durch die Erfindung genetischer Manipulationen vereinigt waren wir fähig, das zur Trennung neigende Gen in unserer genetischen Struktur zu beseitigen. Gemäß unserer Geschichte und Religion war dies die Zeit, als unsere reptilartige Rasse, wie Sie mich heute sehen, durch Gebrauch von genetischer Technologie geschaffen wurde. Dies war vor 10 Millionen Jahren, und unsere Entwicklung hielt an dieser Stelle an (fast; tatsächlich, gab es einige geringfügige Veränderungen im Hinblick auf eine mehr humanoide und säugetierähnliche Erscheinung in späterer Zeit, aber wir haben uns nicht mehr in Unterarten aufgeteilt).

Sehen Sie, wir sind eine sehr alte Rasse im Vergleich zu Ihrer, die als kleine affenähnliche Tiere in den Bäumen herumsprang, während wir Technologie erfanden, andere Planeten dieses Systems kolonisierten, große Städte auf diesem Planeten bauten (sie verschwanden über die Zeitalter ohne eine Spur) und unsere eigenen Gene konstruierten, während Ihre Gene noch jene von Tieren waren.

Vor 10 Millionen Jahren fingen die kleinen Primaten an zu wachsen, und sie kamen hinunter von den Bäumen auf den Boden (wieder wegen der Veränderung des Klimas – besonders auf dem sogenannten afrikanischen Kontinent.) Aber sie entwickelten sich sehr langsam, wie es normal für ein Säugetier ist, und, wenn nicht etwas Außergewöhnliches geschehen wäre, würden wir hier nicht sitzen und reden, weil ich in meinem bequemen, modernen Haus sitzen und Sie in Ihrer Höhle sitzen würden, mit Pelz bekleidet, und versuchen würden, das Geheimnis des Feuers zu entdecken, oder Sie in einem unserer Zoos sitzen würden. Aber die Dinge entwickelten sich anders, und Sie glauben jetzt, Sie seien die »Krone von Schöpfung«, und Sie können in dem modernen Haus sitzen, und wir müssen uns unter der Erde und in entfernten Regionen verbergen.

Vor 1,5 Millionen Jahren kam eine andere außerirdische Art auf die Erde. (Es war überraschend: die erste Art seit über 60 Millionen Jahren. Dies würde überraschender für Sie sein, wenn Sie wüßten, wieviele andere Arten heute hier sind.) Das Interesse dieser humanoiden Art – Sie nennen sie heute »Ilojiim« – war nicht das Rohmaterial und das Kupfer, es war zu unserem Erstaunen der humanoide Affe. Trotz unserer Gegenwart auf diesem Planeten entschieden sich die Außerirdischen zur Hilfe für die Affen, sich ein bißchen schneller zu entwickeln, um ihnen in der Zukunft als eine Art von Sklaven-Rasse in kommenden Kriegen zu dienen. Das Schicksal Ihrer Spezies war nicht wirklich wichtig für uns, aber wir mochten die Gegenwart der »Ilojiim« auf unserem Planeten nicht, und sie mochten unsere Gegenwart auf ihrem neuen »Milch-Zoo«-Planeten nicht, und so war ihre sechste und siebte Schöpfung der Grund für einen Krieg zwischen uns und ihnen. Sie können über den Krieg teilweise in dem Buch lesen, das Sie »Bibel« nennen, in einer sehr eigenartigen Art der Beschreibung. Die wirkliche Wahrheit ist eine sehr lange und schwierige Geschichte. Soll ich fortfahren?

Frage: Nein, nicht jetzt. Ich habe einige Notizen gemacht und jetzt habe ich einige Fragen.

Antwort:
Fragen Sie bitte.

Frage: In erster Linie behandeln Sie einen sehr großen Zeitraum. Sie behaupten, daß Ihre primitiven Vorfahren, die mit den Dinosauriern gelebt haben, die künstliche Umwälzung überlebten und sich dann über 40 Millionen Jahren entwickelten und Ihre Entwicklung vor 10 Millionen Jahre vollendet war. Das klingt für mich unglaublich. Können Sie etwas dazu sagen?

Antwort:
Ich verstehe, daß dies absolut unglaublich für Sie klingen muß, weil Sie eine junge und genetisch konstruierte Spezies sind. Ihr historischer Horizont endet an einer Skala von gerade einigen Tausenden von Jahren und Sie denken, daß das richtig ist. Aber es ist nicht so. Dies ist unmöglich. Ihr programmierter Verstand ist offensichtlich nicht fähig, solche großen Zeiträume zu handhaben. Unsere Entwicklungszeit mag unglaublich lang für Sie scheinen, aber dies ist in der Tat der ursprüngliche Weg der Natur. Erinnern Sie sich, Ihre frühen Säugetier-Vorfahren, die mit Dinosauriern und ihnen entwickelt wurden, überlebten die Bombe wie wir. Sie entwickelten sich langsam während der nächsten Millionen von Jahren und sie teilten sich in verschiedene Arten und Formen, einige von ihnen größer, einige von ihnen kleiner. Dies ist die Evolution des Körpers. Aber was ist mit ihrem Verstand und ihrer Intelligenz? Sie waren einfache Tiere. Die Säugetiere, die seitdem entwickelt wurden, sagen wir vor 150 Millionen Jahren, wurden erst in den letzten 2 – 3 Millionen von Jahren intelligent und denkend. Und innerhalb dieser kleinen Periode wurden Sie geschaffen. Von der Natur? Nehmen Sie 148 Millionen von Jahren für die Entwicklung von tierähnlichen Säugetieren, und dann 2 Millionen von Jahren für die Entwicklung von (mehr oder weniger) intelligenten Wesen wie Sie? Fragen Sie sich: Denken Sie tatsächlich, daß diese beschleunigte Entwicklung natürlich ist? Dann ist Ihre Arten unwissender als ich dachte. Wir haben uns nicht falsch entwickelt, sondern Sie.

Frage: Ich verstehe. Aber ich habe eine andere Frage. Sie erwähnten den Krieg zwischen den Außerirdischen vor 65 Millionen Jahren. War das, bevor Ihre Art tatsächlich intelligent wurde? Warum wissen Sie dann so viele Dinge davon?

Antwort:
Dies ist eine gute Frage (viel besser als die vorige), und ich habe es Ihnen nicht richtig erklärt. Unser Wissen um den ersten Krieg kommt von einem alten Artefakt, das vor 16.000 Jahren von unseren Archäologen gefunden wurde auf dem Kontinent, den Sie Nordamerika nennen. Sie fanden da eine runde Scheibe mit einem Durchmesser von ungefähr 47 Ihrer Zentimeter. Sie war aus einem sogar für uns unbekannten, magnetischen Material gemacht, und innerhalb der Scheibe war eine andere kleinere Kristallscheibe, die eine enorme Menge von Information enthielt, die in der molekularen Struktur des Kristalls kodiert war. Diese Speicherscheibe wurde von den letzten Überlebenden der Bombe der menschlichen Rasse von »Procyon« vor 65 Millionen Jahre hergestellt, aber sie war völlig intakt, als wir sie fanden. Unsere Wissenschaftler waren in der Lage, die Mitteilungen und Daten zu entschlüsseln, und so hörten wir zum erstenmal über die Ereignisse, die in der entfernten Vergangenheit stattfanden, und darüber, was zum Aussterben der Dinosaurier geführt hatte. Die Scheibe enthielt detaillierte Beschreibungen beider Arten (aber mehr über die humanoide Art) und über die Ereignisse und Waffen, einschließlich der Fusionsbombe. Sie enthielt auch eine Beschreibung der Tiere und Saurier auf der Erde, einschließlich unserer vorintelligenten Vorfahren. Der Rest unseres Wissens über unsere Entwicklung kommt von Skeletten und vom Entschlüsseln unserer DNA. Sehen Sie, wir wissen die Wahrheit über unsere Wurzeln seit 16.000 Jahren. Vor der Zeit gab es eine religiösere Vorstellung unserer Schöpfung.

Frage: Was ist mit den beiden außerirdischen Arten geschehen?

Antwort:
Wir wissen das nicht genau. Die überlebenden Humanoiden auf der Erde, die offensichtlich in den Jahren nach der Bombe gestorben sind, kamen, so weit uns bekannt ist, nie zur Erde zurück. Bezüglich der reptilartigen Außerirdischen gibt es die Möglichkeit, daß es physisch unmöglich für sie war, zurückzukehren, weil die Sache zwischen Blasen manchmal in schneller Bewegung ist. Die aktuelle Theorie ist, daß beide Arten während der Millionen von Jahren aufgehört hatten, zu existieren.

Frage: Sie erwähnten Skelette Ihrer Art. Wie kann es sein, daß menschliche Wissenschaftler nicht irgendwelche Spuren von Ihnen und Ihren Vorfahren fanden, wenn Sie tatsächlich eine solche lange Zeit auf diesem Planeten leben? Wir haben viele Skelette primitiver Dinosaurier gefunden, aber keine eines fortgeschrittenen reptilartigen Wesens mit einem größeren Schädel und Gehirn und einer Hand mit einem Daumen, wie Sie es beschrieben haben.

Antwort:
Doch, Sie haben. Aber Ihre »großartigen« Wissenschaftler waren nicht in der Lage, die Skelette richtig wiederherzustellen, weil sie reptilartige Tiere, nicht intelligentes Leben wiederherstellen wollten. Sie würden lachen, wenn Sie wissen würden, wie viele von den Knochen von kleinen Sauriern in Ihren Museen völlig falsch zusammengefügt wurden, weil Sie viele Knochen benutzten, die gar nicht zusammen gehören, und Sie manchmal künstliche Knochen machten, wenn etwas fehlte, um ein Saurierskelett zusammen zu bauen. Viele Ihrer Wissenschaftler sind sich dieses Problems bewußt, aber sie trauen sich nicht an die Öffentlichkeit, weil sie es nicht erklären können, und deshalb behaupten sie, daß ihr Wiederaufbau richtig ist. Viele Knochen von uns wurden für den Wiederaufbau eines Iguanodon benutzt, zum Beispiel die Hände mit dem sichtbaren Daumen. (Betrachten Sie einen Iguanodon in einem Museum, und Sie werden sehen, daß ich richtig liege.)

Ein Wissenschaftler in dem Land, das Sie Vereinigte Staaten nennen, hatte vor einigen Jahren ein Skelett unserer Art fast richtig gebaut, aber die Kommunalverwaltung (die teilweise unserer Existenz gewahr ist) hat den Wiederaufbau beschlagnahmt.

Da wir heute (und seit tausenden von Jahren) fast völlig unter der Erde leben, werden Sie keine Kadaver oder Skelette von uns finden.

Frage: Sie sprechen manchmal über unterirdische Städte und eine künstliche Sonne. Hat das etwas mit der hohlen Erde zu tun? Gibt es eine zweite Sonne innerhalb unseres Planeten?

Antwort:
Nein, die Erde ist nicht tatsächlich völlig hohl, und es gibt keine zweite Sonne innerhalb. Diese Geschichte ist lächerlich und physikalisch nicht möglich (sogar Ihre Art sollte intelligent genug sein, das nicht zu glauben). Wissen Sie, wieviel Masse eine Sonne braucht, um Energie und Licht auf längere Zeit durch Fusion zu produzieren? Denken Sie tatsächlich, daß es eine kleine, aktive Sonne innerhalb des Planeten geben könnte? Wenn ich von unserem unterirdischen Heim rede, rede ich von großen Höhlen-Systemen. Die Höhlen, die Sie nahe der Oberfläche entdeckt haben, sind winzig im Vergleich zu den gewaltigen Höhlen tiefer in der Erde (in einer Tiefe von 2.000 zu 8.000 Ihrer Meter, aber im Verband mit vielen verborgenen Tunneln unter der Oberfläche oder Nebenhöhlen) und wir leben in großen und fortgeschrittenen Städten und Kolonien in solchen Höhlen.

Die Hauptgebiete von uns sind jenseits der Arktis, der Antarktis, Innerasien, Nordamerika und Australien. Wenn ich über künstliche Sonnen in unseren Städten rede, bedeutet das keine wirkliche Sonne, sondern verschiedene technologische Lichtquellen (einschließlich Gravitationsquellen), die die Höhlen und Tunnel erleuchten. Es gibt spezielle Höhlengebiete und Tunnel mit einem starken UV Licht in jeder Stadt, und wir brauchen das, um unser Blut zu erhitzen. Desweiteren haben wir auch Sonnenplätze an der Oberfläche in abgelegenen Gebieten, besonders in Amerika und Australien.

Frage: Wo können wir einen Eingang zu Ihrer Welt finden?

Antwort:
Denken Sie tatsächlich, daß ich Ihnen ihren genauen Ort erzählen werde? Wenn Sie einen solchen Eingang finden wollen, müssen Sie ihn allein suchen (aber ich würde Ihnen raten, das nicht zu tun). Als ich vor 4 Tagen zur Oberfläche kam, benutzte ich einen Eingang ungefähr 300 Ihrer Kilometer nördlich von hier in der Nähe zu einem großen See, aber ich zweifle, daß Sie fähig sein würden, es zu finden (es gibt nur einige Eingänge in diesem Teil der Welt – es sind weit mehr im Norden und Osten). Ein guter Rat, um sie zu finden: Wenn Sie in einer engen Höhle oder in einem Tunnel sind oder in etwas, das aussieht wie ein künstlicher Bergwerksschacht und, wenn Sie tiefer gehen, die Wände glatter erscheinen, und wenn Sie ungewöhnlich warme Luft fühlen, die von der Tiefe strömt, oder wenn Sie den sausenden Ton von Luft in einer Ventilation oder wie in einem Fahrstuhlschacht hören, eine spezielle Art künstlicher und glatter Wand irgendwo in der Höhle mit einer Tür, die aus grauen Metall gemacht ist, sind Sie auf der richtigen Fährte. Wenn Sie fähig sein würden, die Tür zu öffnen (aber ich zweifle daran ), und Sie in einen technischen Raum mit Belüftungsanlagen und Fahrstühlen in die Tiefe kommen würden, ist dies wahrscheinlich ein Eingang zu unserer Welt. Wenn Sie diesen Punkt erreicht haben, sollten Sie wissen, daß wir dann definitiv Ihrer Gegenwart gewahr sind. Sie sind schon in großer Gefahr, wenn Sie in den runden Raum eingetreten sind, aber besonders, sollten Sie eins der zwei reptilartigen Symbole auf den Wänden finden. Wenn es keines dieser Symbole gibt, sind Sie vielleicht in noch größerer Gefahr, als Sie denken, weil nicht jeder unterirdischer Bau unserer Art gehört. Einige neue Tunnelsysteme werden von außerirdischen Rassen benutzt, einschließlich feindlicher Rassen. Mein allgemeiner Rat ist, wenn Sie sich in einer für Sie fremden, unterirdischen Anlage befinden: laufen Sie so schnell davon, wie Sie können.

Frage: Sie erwähnten früher, daß Sie den Namen »Lacerta« benutzen, wenn Sie unter Menschen sind, und, daß Sie es genießen, in der wirklichen Sonne auf der Oberfläche der Erde zu sein. Aber wie können Sie unter Menschen sein? Sie sehen nicht aus wie wir, und so kann jeder sehen, daß Sie einer anderen Art angehören. Warum hat niemand je ein Wesen wie Sie gesehen und beschrieben, wenn Sie schon seit unserer »Schöpfung« mit uns auf dem gleichen Planeten leben? Können Sie das erklären?

Antwort:
Früher in Ihrer primitiven Vergangenheit wurde meine Art angebetet, zum Beispiel in Ihren religiösen Schriftstücken wie Ihrer christlichen Bibel. Sie können auch Beschreibungen und sogar einfache Zeichnungen von uns auf verschiedenen Stätten im südlichen Teil des amerikanischen Kontinentes finden. Sogenannte »weise« Männer von Indien und von den asiatischen Bergen haben unsere Art vielfach in Schriftstücken beschrieben (auch vom afrikanischen Kontinent). Ich denke, daß wir die am meisten erwähnte nichtmenschliche Art (vielleicht neben den »Ilojiim«) in Ihrer Geschichte sind. Wenn Sie mir nicht glauben, werfen Sie einen Blick in Ihre Geschichte, und Sie werden die Wahrheit in meinen Worten sehen. Ihre »großen« Wissenschaftler nennen den Glauben an uns »Aberglaube« und »Religion«, und »intelligente« Menschen haben unsere Gegenwart auf der Oberfläche in der Vergangenheit vergessen.

Des weiteren wird unsere Art sogar heute manchmal von menschlichen Zeugen in seiner ursprünglichen Form an der Oberfläche neben Eingängen und Tunnelsystemen gesehen, aber glücklicherweise nehmen Sie und Ihre Medien die Berichte solcher »Verrückter« nicht ernst (das ist gut für uns, und das ist der Grund, warum wir jenen Leuten erlauben, uns zu sehen, wie wir tatsächlich sind.) Einige meiner Art sind auch in direktem Kontakt mit menschlichen Wissenschaftlern und Politikern von der Oberfläche, aber das ist streng geheim, wie Sie es nennen würden, und niemand in Ihrer Öffentlichkeit weiß etwas davon. Der Grund für dieses Treffen ist allgemein der kommende Krieg mit und zwischen den außerirdischen Arten und unsere Hilfe. Aber es gibt auch eine andere Erklärung, warum wir uns unter Ihnen bewegen können und warum Sie nicht fähig sind, uns zu erkennen: Mimikry.

Das Folgende mag unglaublich und sogar schockierend für Sie klingen, aber da Sie gefragt haben, werde ich es Ihnen erzählen. Ich habe vorher erzählt, daß wir mehr geistige Fähigkeiten haben als Ihre Art, und damit meine ich, daß wir fähig sind, von unserer Geburt an Telepathie zu benutzen, (Mutter und neugeborenes Kind kommunizieren allgemein mittels Telepathie während der ersten Monate) ohne Sonderausbildung, wie Sie es brauchen, um diese schlafenden Teile Ihres Gehirnes zu aktivieren. Die Struktur unseres Gehirnes ist ein bißchen anders als Ihre und unsere Hypophyse ist größer und aktiver als bei Ihnen, besonders wenn wir in der Sonne sind. Unsere eigenen Fähigkeiten sind sehr stark im Vergleich zu Ihren, aber schwach im Vergleich zu den »Materiestring/Bubble«-Fähigkeiten von einigen der außerirdischen Arten auf diesem Planeten. Ich war nie sehr gut in den Dingen, aber wir alle haben diese Fähigkeiten und können sie zum Beispiel für unseren Schutz oder sogar für Angriffe benutzen.

Wenn wir auf der Oberfläche sind und wir menschliche Wesen treffen (sogar eine große Gruppe von ihnen, dieses macht keinen Unterschied, Ihre Verstände sind wie ein Verstand), sind wir fähig, Ihren Verstand zu »berühren« und Sie über Telepathie zu veranlassen, uns als einen Ihrer eigenen Art zu sehen, und der schwache menschliche Verstand wird diesen Befehl ohne Widerspruch annehmen, und Sie werden uns (trotz unserem reptilartigen Anblick) als normale Menschen wahrnehmen. Ich habe das vielfach getan, und Sie, die schwachen Menschen, sehen mich als eine attraktive braunhaarige Frau, weil ich dieses Bild geschaffen habe.

Ich brauchte am Anfang etwas Zeit, den Gebrauch der Mimikry korrekt zu lernen, aber dann geht es fast automatisch und ich kann mich in einer Gruppe von Ihnen bewegen, und niemand wird erkennen, was ich bin. Es gibt einen einfachen Schalter in Ihrem Bewußtsein, der von den »Ilojiim« implantiert wurde, als sie Ihre Art schufen, und wir können diesen Schalter benutzen, Sie zu überzeugen, daß Sie Menschen sehen, wenn Sie uns sehen. Andere Außerirdische benutzen diesen Schalter auch. Es ist leichter, als Sie denken. Wenn es Treffen zwischen Ihrer Art und Außerirdischen gibt, die genau wie Sie zu sein scheinen, haben diese Außerirdischen den Schalter benutzt, und einige der Treffen mit menschenähnlichen Außerirdischen können mit Treffen mit meiner Art erklärt werden. Als ich E.F. das erste Mal traf, sah er mich auch als eine normale menschliche Frau, und ich erinnere mich, daß er sehr erschrocken und entsetzt war, als ich ihm meine wirkliche Erscheinung enthüllte.

Frage: Bedeutet das, daß Sie mich tatsächlich Glauben machen können, daß ich jetzt mit einer attraktiven braunhaarigen Frau statt mit einem reptilartigen Wesen rede?

Antwort:
Wahrscheinlich, aber ich denke, bei Ihnen ist es jetzt ein Sonderfall. Wenn jemand erwartet, eine menschliche Frau statt meiner zu sehen, kann ich es ohne Probleme mit meinem Verstand tun (sogar mit großen Gruppen), weil niemand erwartet, eine Reptil-Frau zu sehen. Aber ich habe Ihrem Verstand erlaubt, mich in meiner ursprünglichen Form zu sehen, also haben Sie schon realisiert, daß ich kein Mensch bin. Wenn ich jetzt versuchen würde, dieses zu verändern, würde das wahrscheinlich zu einer absoluten Konfusion oder Bewußtlosigkeit führen, und ich will Ihnen nicht schaden.

Frage: Das ist sehr erschreckend. Können Sie mit den Fähigkeiten töten?

Antwort:
Ja, aber das ist verboten. Dieses bedeutet nicht, daß es nicht schon vorgekommen ist.

Frage: Haben beide Geschlechter diese Fähigkeiten?

Antwort:
Ja.

Frage: Was ist mit Photos? Wie erscheinen Sie auf Photos?

Antwort:
Dieses ist eine alberne Frage. Ich erscheine auf Photos als ein Reptil-Wesen, weil ich keinen Einfluß auf das Photo oder auf die Kamera haben kann. Wenn der Film entwickelt wird und Sie das Photo anderen zeigen würden, würden sie mich in meiner ursprünglichen Form sehen. Das ist der Grund, warum es für unsere Art verboten ist, photographiert oder gefilmt zu werden, und wir müssen jede Kamera auf der Oberfläche meiden. (Das ist sehr schwierig, und wir wurden manchmal ohne unser Wissen gefilmt, besonders von Leuten Ihrer Regierung und Geheimdiensten.)

Frage: Welche anderen Befehle können Sie oder Ihre Art in unseren Verstand geben? Etwas wie »Dienen« oder »Gehorchen Sie uns«?

Antwort:
Dieses ist wieder eine merkwürdige Frage. Wir sind nicht Ihr Feind (die meisten von uns nicht), also warum sollten wir das tun? Um Ihre Frage zu beantworten: es hängt von der Stärke des menschlichen Verstandes und von der Stärke des sendenden Reptils ab. Es gibt kein »Dienen Sie uns«-Schalter in Ihrem Verstand, daher ist ein solcher Befehl viel schwieriger zu bewirken. Wenn der menschliche Verstand und das Bewußtsein schwach sind und der reptile Sender in diesen Dingen erfahren ist und einige Stunden in der Sonne war, bevor er oder sie es versucht, dann könnte es wahrscheinlich für eine bestimmte Zeit funktionieren. Es gibt geheime Ausbildungen für solche Dinge, aber ich lernte sie nie. Ich benutze meine Fähigkeiten hauptsächlich für Mimikry und zur Kommunikation mit meiner eigenen Art und manchmal für andere private Dinge, aber ich benutze es nie, um Menschen oder ihrem Verstand zu schaden. Ich würde es schätzen, wenn wir dieses Thema hier beenden könnten.

Frage: Eine letzte Frage: Sie sagten, daß Sie Ihre UFOs tarnen können? Benutzen Sie die gleichen Methoden, das zu tun?

Antwort:
Ja, aber auf einer technischen Basis. Es gibt eine Vorrichtung innerhalb der Maschinen, die fähig ist, ein künstliches Signal zu Ihren Verständen zu senden, Sie zu überzeugen, daß Sie nichts sehen, sondern nur den Himmel, oder ein normales Flugzeug. Dies wird nicht sehr oft benutzt, weil wir die menschliche Öffentlichkeit meiden. Wenn Sie fähig sind, eines unserer UFOs zu sehen, bedeutet das, daß die Vorrichtung entweder defekt oder aus irgendeinem Grund ausgeschaltet ist. Der Tarneffekt funktioniert nicht bei Photos, um diese Frage von Ihnen schon im voraus zu beantworten, aber warum sollte jemand ein Photo des Himmels machen, wenn er nichts Ungewöhnliches sieht?

Übrigens werden die meisten der Eingänge zu unseren Tunneln mit einer solchen Vorrichtung verborgen, und man wird nur normale Höhlenwände statt der Tür sehen. Das ist ein Grund, warum ich gesagt habe, daß ich bezweifele, daß Sie fähig sein werden, eine solche Geheimtür zu unserer Welt zu finden (aber es ist einige Male in der Vergangenheit geschehen).

Frage: Zurück zu Ihrer und unserer eigenen Geschichte. Sie haben erwähnt, daß die Rasse der »Illojiim« unsere menschliche Rasse geschaffen hat. Von wo kamen sie und wer sind sie? Was ist genau geschehen, als sie ankamen? Sind sie unser »Gott«?

Antwort:
Die »Illojiim« kamen aus diesem Universum, aus dem Sonnensystem, das Sie »Aldebaran« nennen. Sie waren eine sehr große, humanoide Art mit gewöhnlich blonden Haaren und einer sehr weißen Haut (sie mieden die Sonne, weil es ihre Haut und Augen verletzte. Das war absolut unglaublich für eine sonnenliebende Rasse wie unsere). Sie schienen am Anfang intelligent und friedlich zu sein, und wir fingen eine mehr oder weniger freundliche Kommunikation mit ihnen an, aber später zeigten sie ihre wirklichen Absichten und Pläne: sie wollten die Affen zu einer neuen Rasse entwickeln, und wir waren ein beunruhigender Faktor für sie auf ihrem neuen Zoo-Planeten. Als erstes fingen sie 10.000 oder vielleicht sogar 20.000 Ihrer Primaten-Vorfahren und verließen ihren Planeten für einige hundert Jahre. Als sie zurückkehrten, brachten sie Ihre Vorfahren zurück (jetzt Menschen). Dann verließen sie die Erde wieder für einige tausend Jahre, und wir lebten mit dem primitiven Vormenschen ohne bedeutende Probleme. Die »Illojiim« hatten ihren Verstand gefördert und ihre Gehirn- und Körperstruktur verbessert, und sie waren jetzt fähig, Werkzeuge und Feuer zu benutzen. Die »Illojiim« kehrten innerhalb von 23.000 Jahren sieben Male zurück und beschleunigten die Entwicklungsgeschwindigkeit Ihrer Rasse. Sie müssen verstehen, daß Sie nicht die erste menschliche Zivilisation auf diesem Planeten sind. Die ersten fortgeschrittenen Menschen, die zur gleichen Zeit mit weniger entwickelten Vormenschen lebten, existierte 700.000 Jahre vorher auf diesem Planeten (Ihre Wissenschaftler verstehen das nicht, weil sie nur die Knochen des Vormenschen und einige primitive Höhlen-Zeichnungen von fliegenden Maschinen fanden). Diese genetisch fortgeschrittene menschliche Rasse lebte mit uns, aber sie mied den Kontakt mit meiner Rasse, weil die »Illojiim« Lehrer ihnen beigebracht hatten, daß wir böse seien.

Nun, nach einigen Jahrhunderten beschleunigten die Außerirdischen, die ihre erste Schöpfung auslöschten, die Evolution mit einer zweiten und besserer Versuchsreihe und so fort und so fort. Die Wahrheit ist, daß Ihre moderne menschliche Zivilisation nicht die erste auf diesem Planeten ist, sondern schon die siebte. Die Gebäude der ersten Rassen sind verloren, aber die fünfte Zivilisation war diejenige, die die großen dreieckigen Bauten errichtete, die Sie als Ägyptische Pyramiden bezeichnen, vor 75.000 Jahren. (Ihre Ägypter fanden die alten Pyramiden und versuchten nicht sehr erfolgreich, ähnliche Bauten nachzumachen.) Die sechste Zivilisation war diejenige, die vor 16.000 Jahren im sogenannten Bimini-Gebiet Städte baute, die Sie heute unter dem Meeresspiegel finden können. Die letzte Schöpfung der siebten Rasse – Ihrer Serie – wurde vor 8.500 Jahre gemacht, und dies ist die einzige Schöpfung, an die Sie sich erinnern können und worauf sich Ihre religiösen Schriften beziehen. Sie verlassen sich auf archäologische und paläontologische Artefakte, die Ihnen eine falsche und kurze Vergangenheit zeigen, aber wie sollen Sie auch von den sechs Zivilisationen vorher wissen. Und wenn Sie Beweismaterial für ihre Existenz finden, leugnen und mißdeuten Sie die Tatsachen. Dieses ist teilweise eine Programmierung Ihres Verstandes und teilweise reine Unwissenheit. Ich werde Sie im Folgenden nur über Ihre Schöpfung informieren, weil die sechs vorigen Menschheiten verloren sind und deshalb nicht wichtig sein sollten.

Es gab einen langen Krieg zwischen uns und den »Illojiim« und auch zwischen bestimmten Gruppen der »Illojiim« selbst, weil viele von ihnen der Meinung waren, daß die Schöpfung menschlicher Arten wieder und wieder auf diesem Planeten keinen wirklichen Sinn macht. Die letzten Schlachten in diesem Krieg wurden vor 5.000 Jahren in der Umlaufbahn und Oberfläche gekämpft. Die Außerirdischen benutzten mächtige Schallwaffen, um unsere unterirdischen Städte zu zerstören, aber wir waren fähig, viele ihrer Oberflächengebäude und Anlagen im Raum zu zerstören. Die Menschen Ihrer Serie waren sehr erschrocken, als sie unsere Schlachten beobachteten, und sie schrieben es auf in Form religiöser Mythen (ihr Verstand war nicht fähig zu verstehen, was tatsächlich vorging). Die »Illojiim« erschienen der sechsten und siebten Rasse als Götter. Sie erzählten daß es ein Krieg zwischen gut und böse ist, und daß sie das Gute und wir die böse Rasse sind. Dieses hängt natürlich vom Standpunkt ab. Es war unser Planet, bevor sie ankamen und bevor sie ihr Entwicklungsprojekt mit Ihrer Art anfingen. Meiner Meinung nach war es unser Recht, für unseren Planeten zu kämpfen. Es war genau vor 4.943 Jahren gemäß Ihrer Zeitrechnung, daß die Elohim den Planeten wieder verließen, aus für uns unbekannten Gründen (dieses ist ein sehr wichtiges Datum für uns, weil viele unserer Historiker es einen Sieg nennen.) Tatsache ist, daß wir nicht wissen, was tatsächlich geschehen ist. Die »Illojiim« waren von einem Tag auf den anderen weg, mit ihren Schiffen verschwunden, ohne eine Spur, und wir fanden die meisten ihrer Oberflächenbauten, die von ihnen zerstört wurden. Die Menschen waren ohne fremde Hilfe und entwickelten Ihre Zivilisation. Viele von uns standen in den kommenden Jahrhunderten mit bestimmten, südlichen Stämmen Ihrer Art in Verbindung, und wir waren fähig, einige von ihnen zu überzeugen, daß wir nicht das »Böse« sind, was die Außerirdischen wollten, daß Sie es glauben. Während der Zeit von vor 4.900 Jahren bis heute kamen viele andere außerirdische Arten auf den Planeten (einige von ihnen benutzten die alten Programmierungen Ihres Verstandes und spielten wieder Gott für Sie), aber die »Illojiim« selbst kamen nie zurück. Sie hatten den Planeten für eine Dauer einiger tausend Jahre verlassen, und so erwarten wir ihre Rückkehr eines Tages in der Zukunft, ihr Projekt zu beenden oder vielleicht auch die siebte Rasse auszulöschen, aber wir wissen tatsächlich nicht, was aus ihnen wurde.

Ihre aktuelle Zivilisation weiß nicht alles von Ihrem wirklichen Ursprung, von Ihrer wirklichen Vergangenheit, von Ihrer wirklichen Welt und Universum, und Sie wissen sehr wenig von uns und unserer Vergangenheit. Und Sie wissen nichts von den Dingen, die in naher Zukunft kommen werden. Solange Sie meine Worte nicht verstehen und glauben werden, ist Gefahr für Ihre Art da. Ich erzähle Ihnen die Wahrheit, weil wir nicht Ihr Feind sind. Ihre Feinde sind schon hier und Sie verstehen nicht. Öffnen Sie Ihre Augen, oder Sie werden bald in großer Not sein.

Frage: Warum denken Sie, daß ich Ihnen nicht glaube?

Antwort:
Ich habe ein bestimmtes Gefühl, daß Sie mir nicht glauben, trotz der Tatsache, daß ich hier vor Ihnen bin. Alles was ich in den letzten zwei Stunden erzählt habe, ist die absolute Wahrheit über unsere Welt.

Frage: Wie viele außerirdische Arten sind im Augenblick auf Erde aktiv?

Antwort:
So weit uns bekannt ist, 14 Arten. 11 aus diesem Universum, 2 von einer anderen »Blase« und eine sehr fortgeschrittene von einer sehr anderen Ebene. Fragen Sie mich nicht nach Ihren Namen, weil fast alle für Sie nicht aussprechbar sind. Acht von ihnen sind nicht einmal aussprechbar für uns. Die meisten der Arten – besonders die fortgeschrittenen – studieren Sie wie Tiere, und sie sind nicht sehr gefährlich für Sie und für uns, und wir arbeiten mit einigen von ihnen zusammen, aber drei Arten sind feindlich, einschließlich derjenigen, die mit einigen Ihrer Regierungen in Verbindung stehen und ihre Technologie für Kupfer und andere wichtige Dinge tauschten, und die Ihre Art verraten haben. Es gab und gibt einen »Kalten Krieg« zwischen zwei dieser feindlichen Rassen während der letzten 73 Jahre, und die dritte Art schien der »Sieger« in diesem nutzlosen Kampf zu sein. Wir erwarten einen mehr »heißen« Krieg zwischen ihnen und Ihnen in nächster Zukunft (ich würde sagen in den nächsten 10 oder 20 Jahren), und wir sind wegen der Entwicklung beunruhigt. In der letzten Zeit gab es Informationen über eine neue, fünfzehnte Art, die vor gerade 3 oder 4 Jahren auf der Erde angekommen ist, aber wir wissen nicht alles von ihrer Absicht, und wir waren bis jetzt nicht in Kontakt mit ihr. Vielleicht sind die Gerüchte falsch.

Frage: Was wollen die feindlichen außerirdischen Rassen?

Antwort:
Verschiedene Rohmaterialien, einschließlich Kupfer für ihre Technologie, Ihr Wasser (oder besser den Wasserstoff in Ihrem Wasser, das ist eine Energiequelle in fortgeschrittenen Fusionsprozessen) und bestimmte chemische Elemente in Ihrer Luft. Außerdem sind zwei der Arten auch interessiert an Ihren Körpern, an Ihrem menschlichen Gewebe und Blut, weil ihre eigene genetische Struktur defekt ist, durch schlechte Entwicklung und Strahlung (so weit uns bekannt ist) und sie intakte Gene von Ihrer Art und von Tieren brauchen, um ihre eigenen Gene immer wieder zu reparieren, aber sie sind nicht tatsächlich fähig, die Defekte völlig zu reparieren, weil ihre DNA und Ihre DNA nicht völlig vereinbar sind. Meine eigene Art ist absolut unvereinbar mit ihnen, deshalb sind sie nicht sehr an uns interessiert. Sie versuchen, Kreuzungen zwischen sich und Ihnen durch Anwendung künstlicher Befruchtung und Brutkästen zu machen. Wir nehmen an, daß der kommende Krieg zwischen den drei Rassen oder zwischen Ihnen und einer oder aller um Rohmaterial, Wasserstoff, Luft und DNA gekämpft werden wird.

Frage: Ist dieses der Grund für die »Entführungen«?

Antwort:
Teilweise, besonders wenn die Außerirdischen Ei- und Sperma-Muster von Ihnen nehmen. Manchmal gehören die Entführer auch einer anderen Rasse an, und sie wollen Ihren Körper und Ihren Verstand studieren (was für einige von ihnen interessanter ist als Ihr physischer Körper), wie Sie ein primitives Tier studieren würden. Wie ich gesagt habe, sind drei außerirdische Arten feindlich, und dies bedeutet, daß sie nicht an Ihrem Schicksal oder Ihrem Leben interessiert sind, und daran, Leute, die »entführt« werden, lebendig zurückzubringen. Wenn jemand fähig ist, von einer Entführung zu berichten, bedeutet es meiner Meinung nach, daß er oder sie keine der aggressiven Arten getroffen hat, oder daß er oder sie ein sehr glücklicher Mensch ist, noch am Leben zu sein.

Frage: Sie haben gesagt, daß nur 14 Arten auf der Erde aktiv sind. Aber warum beschreiben Leute, die außerirdische Wesen gesehen haben, daß sie so viele andere und bizarre Typen sahen?

Antwort:
Ich denke, daß ich diese Frage schon beantwortet habe. Wie ich gesagt habe, haben die meisten der außerirdischen Rassen viel mehr fortgeschrittene Verstandesfähigkeiten als Sie oder sogar ich (es gibt eine außerirdische Rasse völlig ohne solche Fähigkeiten). Sie sind fähig, in Ihrem Verstand und Gedächtnis als das zu erscheinen, was auch immer sie wollen, und dieses »Bild« hat nichts zu tun mit ihrer wirklichen Erscheinung. Sie erinnern sich an normale Menschen oder graue Zwerge oder sogar extrem bizarre Tiere, weil sie es wollen, sich an das zu erinnern, oder manchmal wollen sie, daß Sie alles über eine Sitzung mit Ihnen völlig vergessen. Ein anderes Beispiel: Sie können sich zum Beispiel erinnern, daß Sie in einem normalen Ihrer menschlichen Krankenhäuser waren und daß einige Ärzte Sie untersuchten, und Sie wissen nicht, worum es ihnen ging. (Vielleicht finden Sie heraus, daß es kein Krankenhaus in der Straße gibt, wo sie waren.) Sie können sich nicht auf Ihren Verstand verlassen. Sie erscheinen in anderen Formen, um Sie zu verwirren und sogenannte Entführungszeugen zu machen, die fähig sind, sich an die Ereignisse zu erinnern, aber sie in der Öffentlichkeit lächerlich zu machen, und so weit uns bekannt ist, sind sie damit sehr erfolgreich. Glauben Sie mir, es gibt nur 14 außerirdische Arten auf diesem Planeten und nur acht von ihnen entführen Menschen (wieder so weit uns bekannt ist). Zudem ist nicht jeder Ihrer Entführten echt und einige der Außerirdischen in ihren Berichten sind tatsächlich Phantasie oder Lügen.

Frage: Wie können wir uns gegen diesen Einfluß auf unseren Verstand schützen?

Antwort:
Ich weiß es nicht. Ich bezweifle, daß Sie es können, weil Ihr Verstand für fast alle Arten wie ein offenes Buch zu lesen ist, und zu »beschreiben«. Dieses ist teilweise die Schuld der »Illojiim« selbst, weil sie (teilweise beabsichtigt) Ihren Verstand und Ihr Bewußtsein ohne wirkliche Schutzmechanismen gebaut haben. Wenn Sie gewahr sind, daß jemand versucht Ihren Verstand zu manipulieren, können Sie versuchen sich darauf zu konzentrieren, jeden Ihrer Gedanken und Erinnerungen zu analysieren. Sehr wichtig: nicht Ihre Augen schließen (dies würde zu einer anderen Form von Gehirnwellen führen, die leichter zu erreichen sind) und nicht sitzen oder ruhen. Wenn Sie während der ersten Minuten wach bleiben, können Sie vielleicht versuchen, die anderen Gedanken zu filtern, und der »Eindringling« wird nach einigen Minuten aufgeben, wenn er oder sie nicht erfolgreich war, weil es anfangen wird, sein oder ihr eigenes Gehirn zu verletzen. Dies ist sehr schwierig und bestimmt schmerzhaft, und es kann Ihnen schaden. Versuchen Sie besser nicht diesen Wesen zu widerstehen, aber es ist die einzige Möglichkeit, die Sie haben. Jedoch können Sie dies nur mit den schwächeren Arten versuchen, nicht mit den starken.

Frage: Was meinten Sie mit »eine Art kommt von einer sehr anderen Ebene«?

Antwort:
Bevor ich das erklären kann, müssen Sie in der Lage sein das Universum zu verstehen, und dies ist bei Ihrem Verstand ein vielleicht nutzloser Versuch, der viele Wochen Unterricht bedeuten würde, und nicht nur Unterricht durch Worte. Ich habe dies mit Ihrem Wort »Ebene« oder »Niveau« bezeichnet, weil Sie kein besseres Wort in Ihrem Vokabular haben und »Dimension« in diesem Fall falsch sein würde (selbst eine andere »Blase« ist falsch), weil eine Dimension nicht ohne Ebenen existieren kann.

Wenn Sie eine Rasse wären, die in einer anderen Ebene lebte, und wenn Sie des weiteren fähig sein würden, in andere Ebenen ohne Technologie einzutreten, dann wären Sie die mächtigsten Wesen, die man sich vorstellen kann. Diese sehr fortgeschrittene Rasse, die ich erwähnt habe, hat sich außerhalb des Hier und Jetzt entwickelt, über Milliarden von Jahren. Sie würden fähig sein, Sie alle und uns und alles mit einem einzelnen Gedanken zu zerstören. Wir standen mit ihnen nur 3 Male in unserer ganzen Geschichte in Verbindung, weil ihr Interesse an Ihrem Planeten anders als das aller anderen Rassen ist. Sie sind definitiv keine Gefahr für Sie oder uns.

Frage: Was wird geschehen, wenn der Krieg beginnt?

Antwort:
Dies ist schwierig zu beantworten. Es hängt von der Feind-Rasse und von ihrer Taktik ab. »Krieg« ist nicht immer die primitive Sache, die Sie unter dem Wort verstehen, »Krieg« kann auf verschiedenen Ebenen gekämpft werden. Eine Möglichkeit, die sie haben, ist die »Zerstörung« Ihrer Gesellschaftsform durch Einfluß auf Ihre politischen Anführer, ein anderer ist der Gebrauch fortgeschrittener Waffensysteme, die Erdbeben oder Vulkanausbrüche oder andere Katastrophen (einschließlich Wetterkatastrophen) verursachen können, die Ihnen als natürlich erscheinen würden. Die speziellen Felder der Kupferfusion, die ich erwähnte, sind fähig einen Einfluß auf Ihr weltweites Wetter zu haben. Ich denke, daß sie den Planeten nicht direkt angreifen werden, bevor die menschliche Zivilisation sehr schwach ist, weil sogar Sie Möglichkeiten haben (aber nicht viele), ihre Maschinen zu zerstören, daß wir nicht absolut sicher sind, ob es tatsächlich einen solchen »heißen« Krieg in den nächsten Jahren geben wird. Ich will nicht weiter darüber reden.

Frage: Dies ist das Ende des Interviews. Wollen Sie einen letzten Satz oder eine letzte Mitteilung sagen?

Antwort:
Öffnen Sie Ihre Augen und sehen Sie. Glauben Sie nicht an Ihre falsche Geschichte oder Ihren Wissenschaftlern oder Ihren Politikern. Einige von ihnen wissen die Wahrheit von verschiedenen Dingen, aber sie informieren nicht die Öffentlichkeit, um Durcheinander und Panik zu vermeiden. Ich denke, daß Ihre Art nicht so schlecht ist, wie einige meiner Art denken, und es wäre schade, Ihr Ende zu beobachten. Das ist alles, was ich sagen kann. Gehen Sie durch Ihre Welt mit offenen Augen und Ihnen wird klar, daß Ihre Art weitgehend unwissend ist.

Frage: Denken Sie, daß jemand glauben wird, daß dieses Interview die Wahrheit ist?

Antwort:
Nein, aber es ist ein interessantes Experiment für meine Gemeinschaftskunde. Wir werden uns in einigen Monaten wiedertreffen, und Sie werden mir dann erzählen, was nach der Veröffentlichung meiner Mitteilung geschehen ist. Vielleicht gibt es Hoffnung für Ihre Art.
-----------------------------
Lacerta-Datei 1 – Ende Quelle: (Ole K.,Schweden, 2000)


Bild

den vollständigen Beitrag lesen in:
Foren-Übersicht > Energiekunst > Registrierter Bereich
Benutzeravatar
-Masrur-
Leiter Moderationsteam
 
Beiträge: 114
Registriert: Di 6. Nov 2012, 14:57


Re: [a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinne

Beitragvon -Wizkid- » Mi 7. Nov 2012, 09:13

Das war sehr spannend und unterhaltsam zu lesen. Musste irgendwie sofort an die Argonier aus "Skyrim" denken...
Und so, wie das dargelegt ist, KÖNNTE das sogar wahr sein. Irgendwie klang das ziemlich logisch...
Da bin ich mir unschlüssig. Es gibt zwar keine Beweise, aber auch keine Gegenbeweise.
Wenn ich etwas von diesem Krieg mitbekommen würde, wäre das etwas anderes...

Na ja, vielleicht bin ich auch ein zu leicht zu beeinflussender Kerl. So oder so ist das klasse Stoff für eine
Sci-Fi-Romanreihe. Eventuell in etwas abgeänderter Form. Möchte später eh etwas im schriftstellerischen Bereich machen.
Allerdings werde ich es wohl auf einem fremden Planeten spielen lassen und nicht auf der Erde. Die Erde überhaupt nicht erwähnen. Das macht das Ganze exotischer.

Eine Frage, Masrur: Hast du das alles selbst geschrieben oder hast du das reinkopiert?

Keine Sorge, Rainy, das lässt sich schnell lesen. Hatte das in etwa 35 Minuten durch.^^

Zur Frage ""Fake oder nicht Fake?":
Also, momentan halte ich es zu, sagen wir, 80% Fake und 20% für wahr.
Wenn es fake ist, was wohl der Autor davon hat, sowas zu schreiben?

Na ja, Masrur, ich denke, in dem Fall kann man eine Ausnahme machen bezüglich des Doppelpostings.
Na ja, da wir jetzt etwas geschrieben haben, hat sich das Thema eh erledigt.
Hoffe, du stellst den Rest des Interviews auch noch rein!

Ach ja, eines würde mich noch interessieren:
Wieso halten es die Reptiloiden für nötig, in der Erdkruste zu hausen und sich uns nicht zu zeigen?
Ein Argument für die Nicht-Existenz der Reptiloiden?
Oder wird das im Laufe dieses "schlauen" Interviews geklärt?
Man darf gespannt sein...
-Wizkid-
Daueruser
Daueruser
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 6. Nov 2012, 21:09


Re: [a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinne

Beitragvon -Rainbow Dash- » Mi 7. Nov 2012, 09:14

Ich glaub Masrur hat "nur" das Vorwort -bisher- geschrieben,der Rest kommt aus ...einem Buch/Interview .)

Durchgelesen hatte ich es auch schnell,aber es ist am Anfang erstmal so erdrückend,vorallem zu so später Stunde.
Und was sich der Autor/Channeler davon erhofft? Vll bissl Ruhm,oder Anerkennung...die Bewunderung von anderen Personen,die das glauben.
Benutzeravatar
-Rainbow Dash-
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 80
Registriert: Di 6. Nov 2012, 21:09


Re: [a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinne

Beitragvon -xMSnake- » Mi 7. Nov 2012, 09:15

Guten Abend Masrur,

ich hatte diesen Beitrag bereits vor einiger Zeit in deinem Webspace gelesen. Allerdings hatte es damals noch nicht das "[a fake]" im Titel. Hat das was zu bedeuten bzw. hast du seitdem etwas neues darüber erfahren?

mfg,
xMSnake
Benutzeravatar
-xMSnake-
Grafiker
Grafiker
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 6. Nov 2012, 17:07


Re: [a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinne

Beitragvon -Masrur- » Mi 7. Nov 2012, 09:17

Du hast durchaus richtig gesehen, Snake :)

Im Webspace fehtl dieses [a fake], welches sich allerdings hier an dieser Stelle auch eher um eine Frage, als eine Feststellung handelt. Ich hätte die Frage auch so stellen können "[a fake?] "Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinneren".

Und nein, natürlich habe ich keine neuen Erkenntnisse zu diesem Sacherhalt.
Obwohl, sowohl mein Vorwort, als auch meine im Text selbst enthaltene Bemerkung (als solche und von mir stammend ausdrüklich ausgewiesen) sollten meine Überzeugung zu diesem "Interview" nun wirklich in aller Deutlichkeit kar machen.
Und: abgesehen von dem gesunden Menschenverstand ist dieses Thema, dieser Thread ein Hoch-Zeit-Tag für die meistens doch ach so verpönte Logik.
Heute kann ich allen eher-Logikern aus vollster Überzeugung zurufen: Führt eure Logik an den hellen Tag, nehmt ihr die Fuss-Schlingen ab, entfernt Zügel und Halfter und lasst sie hinaus springen wie ein junges Fohlen nach langer Winterruhe in den dunklen Stallungen. Lasst eure Logik hinausspringen auf die saftigen grünen Weiden des Verstandes auf dass sie in übermütiger Tollheit und spielerischer Leichtigkeit über die unLogik dieses Interviews herfallen und die beste "Zeit ihres Lebens" mit jenem Unsinn haben werden.

Als SiFic jedenfalls eine beachtlich gute Leistung, die, wenn auch mit vielen Widersprüchen und offensichtlichen Fehlern behaftet, ein wirklich lesenswertes, unterhaltsames Autorenstück ist und mindestsens genug Stoff für eine weitere Folge von: "V - Die Besucher" sein könnte - mehr aber auch wirklich nicht!

Auch die eigene, oft engstirnige, eiserne Logik braucht ab und zu ein Betätigungsfeld, auf dem sie sich nach Herzenslust austoben kann, um nicht Gefahr zu laufen, zu verkümmern.

Lasst euerer Logik also schadlos freien Lauf, :lol:

sagt MASRUR
Benutzeravatar
-Masrur-
Leiter Moderationsteam
 
Beiträge: 114
Registriert: Di 6. Nov 2012, 14:57


Re: [a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinne

Beitragvon -Wizkid- » Mi 7. Nov 2012, 09:17

Hallo, Masrur!
Kannst du mir vielleicht einige dieser "Widersprüche und offensichtliche Fehler" zeigen? Ich finde nämlich keine. Für mich klingt die Geschichte immer noch recht logisch, wenn auch unglaubwürdig.
-Wizkid-
Daueruser
Daueruser
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 6. Nov 2012, 21:09


Re: [a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinne

Beitragvon Vayu » Mi 7. Nov 2012, 09:18

Die Geschichte erinnert mih irgendwie an die Schlangenmenschen aus dem Cthulhu-Mythos. Auch das mit den Menschen, die von einer ausserirdischen Rasse erschaffen wurden (wenn die bei Lovecraft auch nicht so menschlich ist).
Benutzeravatar
Vayu
Member
Member
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 17:25


Re: [a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinne

Beitragvon -Arakia- » Mi 7. Nov 2012, 09:19

Also bei allem Respekt...
Ich habe schon lang nicht mehr so herzlich gelacht wie beim Lesen dieses Artikels. Allein schon die Angabe, dass es mögliche Übersetzungsfehler geben könnte... Dann die Art und Weise, wie die Menschheit entstanden sein soll....


Ich bin überzeugt davon, dass es ein Fake ist!!
Ara
-Arakia-
Member
Member
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 01:19


Re: [a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinne

Beitragvon -Masrur- » Mi 7. Nov 2012, 09:20

ja, ja, die arme Menschheit, ihr bleibt auch nix erspart!

* Erst war's angeblich natürlich Gott, der die Kerle aus Dreck im Garten Eden und die Weiber aus deren Rippen geknetgummiet hat,

* zweitens war's ein (Ur-)Knall und irgendein Glibberbrei (fragt sich nur, wer den Knall denn hatte)

*dann sind die Affen an allem schuld (na klar, immer auf die Kleinen, die sich eh nicht wehren können)

* na ja, den Bienchen und den Blümchen und sogar dem Storch hat man es angedichtet (selten so gelacht)

*sodann hat man(n) es den Astronauten aus den Tiefen des Alls in die Schuhe geschoben (logo, die sind weit weg und können auf die Schnelle nix mehr dazu sagen)

*und nun sind es grün, grau, oder regenbogenfarbig geschuppte Echsen, die den Werbespruch von Pringels zu wörtlich genommen haben (vielleicht ist Pringels ja wirklich an allem Schuld?)

Aber was soll's! Lassen wir uns doch einfach überraschen, wen gewisse Intelligenzbestien als nächstes für die jenigen anprangern, die an diesem ganzen Elend Schuld haben sollen :lol:

sagt MASRUR
Benutzeravatar
-Masrur-
Leiter Moderationsteam
 
Beiträge: 114
Registriert: Di 6. Nov 2012, 14:57


Re: [a fake] Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinne

Beitragvon MASRUR » So 14. Apr 2013, 22:48

Sinn und Unsinn liegen oft enger beieinander, als man glauben mag.

Während "Interview mit einer Reptiloiden aus dem Erdinneren" zur zweiteren Sorte gehört, der Stempel "UNSINN" steht beiden übergross queer über deren Stirn geschrieben, so gehört die folgende Nachricht aller Wahrscheinlichkeit zur ersteren Sorte.
Und wenn ich "aller Wahrscheinlichkeit" sage, dann auch nur aus dem einzigen Grunde, weil ich das Material nicht persönlich kenne und mir daher ja wohl schlecht ein definitives Urteil über die Qualität erlauben kann oder darf.

Allerdings sprechen schon die renomierten Beteiligten am Sirius-Projekt und deren ausgezeichneter internationaler Ruf für sich und die Seriösität von "Sirius"

Zugleich kann ich allen Interessierte auch die frohe Botschaft verkünden, dass "Sirius" in absehbarer Zeit nach seiner Weltpremiere als "on Demand"-Version für jedermann zur Verfügung stehen wird.

Wenn die sprichwörtliche "Katze" erstmal aus dem Sack ist, spielt die weitere Verbreitung auf alltäglichen Wegen ohnehin keine sonderliche Rolle mehr.
Und wenn Regierung, Kapital und Militaristen so sehr darum bemüht waren, in auffällig repressiver Art und Weise möglichst zu verhindern, dass das "Sirius"-Projekt nicht nur realisiert sondern auch publik gemacht wird, dann können wir uns wirklich auf einige sehr interessante Erkenntnisse gefasst machen.
Vergessen wir nicht, "SIRIUS" ist kein SicFic-Streifen, sondern eine Dokumentation, was den Inhalt betrifft und auch die Konsequenzen angeht.

Weil ich davon ausgehe, dass quasi jeder hier im Forum wenigstens in mindesterforderlicher Weise der englischen Sprache mächtig ist - jedenfalls doch in solchem Umfange, dass er/sie den nachstehenden Ausführungen ohne sonderliche Schwierigkeiten folgen kann, belasse ich den nachstehenden Text also einmal in seiner ursprünglichen Form, um deren Integrität zu wahren. (Den Wenigen anderen? kann ich nur in leicht tadelndem Ton sagen: Siehste, hättst du im Englischunterricht besser aufgepasst könntest du dem unkomplizierten Text auch folgen :D )

Lassen wir uns also sehr eindrucksvoll überraschen, denn wie ihr ja wisst, gehöre ich wohl kaum zu den Claqueuren dieser Welt und bin zudem mit supportiven Aussagen eher zurückhaltend (nod)

sagt MASRUR


World Premiere of Sirius
April 22, 2013 - Earth Day ! - 7:30 pm
Regal Cinemas L.A. LIVE Stadium 14 in the Premiere House Theater.
1000 West Olympic Blvd. Los Angeles 90015




Press Release (March 2013):
“Sirius” Documentary To Be Released


Sirius” from Emmy Award winning director Amardeep Kaleka (“Neverending Light”),
producer J.D Seraphine and
narrated by actor Thomas Jane (“Hung”)
will have a gala celebrity premiere on April 22 in Hollywood followed by a limited national theatrical release on April 24.

Controversial UFO “Sirius” Documentary
to be released theatrically April 24
Directed by Emmy Award winning Amardeep Kaleka,
the groundbreaking film is inspired by the work of
Dr. Steven Greer and the Disclosure Project
and is narrated by actor Thomas Jane

“Sirius” from Emmy Award winning director Amardeep Kaleka (“Neverending Light”), producer J.D Seraphine and narrated by actor Thomas Jane (“Hung”) will have a gala celebrity premiere on April 22 in Hollywood followed by a limited national theatrical release on April 24.

The explosive documentary deals with the subject of UFO disclosure and clean energy. “Sirius” was also one of the most successful crowd funding initiatives ever produced. The film includes Government and Military witnesses to the UFO secrecy, explains the connection to Free Energy and provides the vision of Contact with ET Civilizations as witnessed by the CE-5 contact teams. Never before has this wealth of information and footage been shown to the public.

“This really is the greatest story never told” says Dr. Greer, “Once people understand that classified projects have figured out how UFO’s operate, they will realize we no longer need oil, coal and nuclear power. This is the truth that has driven the secrecy.”

According to Thomas Jane, “The Sirius documentary is a powerful and important film that I encourage everyone to watch with an open mind as it truly speaks to the heart of the people who, like me, are probably okay with the government keeping secrets from its people in the name of national security, but is not okay with a secret government.”

“Given the possibility that there was something profound to explore here – something that could potentially open minds to new realms and new possibilities – we seized the opportunity to take on this project. For every story we told, we found hundreds of others. Our goal is to initiate our audience on the same journey – to open their minds and inspire them to search – and freely consider that there is more in this world than we may ever know” adds director Kaleka.


ABOUT THE DISCLOSURE PROJECT:

The Disclosure Project is a research project working to fully disclose the facts about UFOs, extraterrestrial intelligence, and classified advanced energy and propulsion systems

They have the testimony of over 100 government, military and intelligence witnesses on file testifying to their direct, personal, firsthand experience with UFOs, ETs, ET technology, and the cover-up that keeps this information secret. There are hundreds more who have witnessed similar events.

ABOUT DR. STEVEN GREER:

Steven M. Greer, MD is Founder of The Disclosure Project, The Center for the Study of Extraterrestrial Intelligence (CSETI) and The Orion Project.

Father of the Disclosure movement, he presided over the groundbreaking National Press Club Disclosure Event in May, 2001. Over 20 military, government, intelligence and corporate witnesses presented compelling testimony regarding the existence of extraterrestrial life forms visiting the planet, and the reverse engineering of the energy and propulsion systems of these craft. Over one billion people heard of the press conference through the original webcast and on subsequent media coverage on BBC, CNN, CNN Worldwide, Voice of America, Pravda, Chinese media, and media outlets throughout Latin America. The webcast had 250,000 people waiting online- the largest webcast in the history of the National Press Club at that time.

A lifetime member of Alpha Omega Alpha, the nation’s most prestigious medical honor society, Dr. Greer has now retired as an emergency physician to work with CSETI, The Disclosure Project and The Orion Project. During part of his career, he was chairman of the Department of Emergency Medicine at Caldwell Memorial Hospital in North Carolina.

He is the author of four insightful books and multiple DVDs on the UFO/ET subject. He teaches groups throughout the world how to make peaceful contact with extraterrestrial civilizations, and continues to research bringing truly alternative energy sources out to the public. Dr. Greer has studied the Sanskrit Vedas extensively and has been teaching mantra meditation for over 30 years. He has also been a part of the films “Ancient Aliens” and “Thrive.”

Dr. Greer has been seen and heard by millions world-wide on CBS, the BBC, The Discovery Channel, the History channel and through many other news sources.

Quellen:
http://siriusdisclosure.com/cseti-papers/
http://siriusdisclosure.com/cseti-paper ... -released/
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 792
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Allgemeine Fragen und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast