Go to footer

Helle leuchtende Hand

Du hast unheimliche Erfahrungen oder Begegnungen gehabt ? Hier kannst du darüber schreiben

Helle leuchtende Hand

Beitragvon Träumerin » Mi 25. Nov 2015, 18:42

Hallo :),

Ich war damals fünf Jahre alt und war noch im Kindergarten. Ich schlief mit meiner Schwester in einem Hochbett, sie oben ich unten. Morgens wollte ich aus meinem Bett steigen, da hörte ich ein Klopfen unter meinem Bett und eine "helle leuchtende Hand" fuhr (die Hand war zwischen der Wand und meinem Bett) heraus. Meine Schwester holte in der Zeit meine Mutter und ich stand da, als ich aus dem Bett gestiegen bin, total steif. Dann kam meine Mutter und hat die Hand verscheucht.

Die Hand hat mir zwar nichts getan, aber es war sehr merkwürdig. Ich weiß, es heißt, Kinder haben eine blühende Phantasie und/oder können Träume von der Realität noch nicht unterscheiden, weil für die noch alles echt ist. Aber ich denke, es ist nicht so. Kann es sein, dass Kinder einfach mehr sehen können als Erwachsene? :?

Zudem habe ich von meinen Eltern erfahren, dass hier eine Familie mal gewohnt hatte, der Mann ist im Krankenhaus gestorben und die Ehefrau ist im Schlafzimmer meiner Eltern gestorben.
Kann es sein, dass die Toten Hilfe brauchen und sich an uns wenden? Wenn ja, weiß vllt. jemand, warum dass so sein könnte oder seid ihr anderer Ansichten und Kinder bilden sich dass alles nur ein? :S

Ich bin für alles offen und bedanke mich schon mal im Voraus :)
Benutzeravatar
Träumerin
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:34


Re: Helle leuchtende Hand

Beitragvon Canicula » Do 3. Dez 2015, 14:39

Hallo,
also zu deiner Frage, ob Kinder mehr "sehen" können: Kinder haben einfach generell mehr Angstträume und Albträume als Erwachsene. Das ist so, weil die Umgebung auf Kinder größer, stärker und somit bedrohlicher wirkt. Kinder träumen ja von den ungewöhnlichsten Dingen, von Monstern, Gespenstern, Verfolgung oder wie ich vom Fallen.

Dann zu der leuchtenden Hand: Hat deine Mutter die Hand etwa auch gesehen oder nur so getan? Und hattest du als Kind eines dieser Nachtlichter oder etwas ähnliches was leuchtet? Ich kann mich erinnern, dass mein Cousin so ein leuchtendes Skelett aus Plastik hatte als wir klein waren. Wenn ich da geschlafe habe und nachts mal aufgewacht bin hab ich mich auch erschrocken.

Eine höhere Deutung wäre folgende:
Ich weiß ja nicht wie gläubig du bist oder mal werden wirst (man weiß ja nie...), würde ich auf den ersten Blick (der absolut täuschen kann) vermuten, dass es schon ein Traum von etwas Höherem (Gott?) ist. Plötzlich leuchtende Hände würde ich absolut deuten mit "heilenden Händen". Du wurdest aufgefordert Menschen zu helfen/heilen.

Das Leuchten könnte man auch als Gold sehen, das ist ein Symbol für das Höhere Selbst, also wenn unser Gehirn eine Gesamtheit bildet und alles in uns zusammenkommt und das Höchste Bewusstsein entsteht, das in uns enthalten ist. Es gibt dann noch höhere Sachen, aber die entstehen durch telepathische Verbindungen zwischen Menschen, oder zwischen Menschen und Sternen, aber rein auf dich bezogen ist das Höhere Selbst das Höchste. Und es ist so hoch, dass viele Religionen geglaubt haben, das sei Gott selbst, also die Gesamtintelligenz unseres Universums. Ich folge da eher den Taoisten. Das Tao ist schon eher das ganze Universum, aber man kann es auch als ein Symbol für das Höhere Selbst sehen.

Weil die Hände ein Symbol für's Maskuline sind, für fokussierte Bewusstheit. Und das Höhere Selbst fokussieren zu wollen, ist das Absurdeste, was es gibt. Weil es ist ja die Gesamtheit von dir, etwas höchst multidimensionales, Wieso sollte man das auf etwas eindimensionales reduzieren wollen und es auf etwas richten?

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Viele Grüße,
Sira
Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

Buddha
Benutzeravatar
Canicula
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 10:01


Re: Helle leuchtende Hand

Beitragvon Träumerin » Fr 4. Dez 2015, 17:33

Hallo Canculia,

erstmal vielen Dank, dass du geantwortet hast und deine Aussagen sind sehr informativ:

Dann zu der leuchtenden Hand: Hat deine Mutter die Hand etwa auch gesehen oder nur so getan? Und hattest du als Kind eines dieser Nachtlichter oder etwas ähnliches was leuchtet? Ich kann mich erinnern, dass mein Cousin so ein leuchtendes Skelett aus Plastik hatte als wir klein waren. Wenn ich da geschlafe habe und nachts mal aufgewacht bin hab ich mich auch erschrocken.

Ich denke ja, weil als ich ein bisschen älter geworden bin, hab ich sie vorsichtig darauf angesprochen. Sie meinte, dass kann nicht sein. Vllt. kann sie sich nicht mehr erinnern und zweitens, denke ich, dass sie nur so getan hatte.
Nachtlichter hatte ich keine (Skelett o. ä, was du meinst bzw. vermutest).

Eine höhere Deutung wäre folgende:
Ich weiß ja nicht wie gläubig du bist oder mal werden wirst (man weiß ja nie...), würde ich auf den ersten Blick (der absolut täuschen kann) vermuten, dass es schon ein Traum von etwas Höherem (Gott?) ist. Plötzlich leuchtende Hände würde ich absolut deuten mit "heilenden Händen". Du wurdest aufgefordert Menschen zu helfen/heilen.


Früher habe ich jeden Abend gebetet und als ich die helle leuchtende Hand gesehen habe, dachte ich erstmal es wäre Jesus oder Gottes Hand?!

Viele Grüße

Julie
Benutzeravatar
Träumerin
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:34


Re: Helle leuchtende Hand

Beitragvon Canicula » Di 8. Dez 2015, 15:54

Hallo Julie (wave)

Na dann scheint es sich bei deinem Traum wohl eindeutig um eine göttliche Aufforderung zu handeln.
Ich bin katholisch aufgewachsen und hatte sehr viele Träume, die mit der Kirche in Verbindung standen, vor allem mit den Lichtern dort.

Wenn dein Gefühl bei oder nach dem Traum nur "merkwürdig" war, wie du es beschreibst und nicht angsteinflössend, ist die leuchtende Hand ja eine sehr schöne Aussage und positiv zu sehen!

Wenn ich das fragen darf - Hast du denn einen Beruf ergriffen, der im weitesten Sinne etwas mit Heilen zu tun hat oder damit, Menschen zu helfen? Bzw. hattest du den Wunsch danach?
Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

Buddha
Benutzeravatar
Canicula
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 10:01


Re: Helle leuchtende Hand

Beitragvon Träumerin » Mi 9. Dez 2015, 16:15

Hallo Sira (wasntme),

Na dann scheint es sich bei deinem Traum wohl eindeutig um eine göttliche Aufforderung zu handeln.
Ich bin katholisch aufgewachsen und hatte sehr viele Träume, die mit der Kirche in Verbindung standen, vor allem mit den Lichtern dort.

Was meinst du damit, dass es sich um eine göttliche Aufforderung handelt?
Übrigens, ich bin auch katholisch aufgewachsen. (angel)

Wenn ich das fragen darf - Hast du denn einen Beruf ergriffen, der im weitesten Sinne etwas mit Heilen zu tun hat oder damit, Menschen zu helfen? Bzw. hattest du den Wunsch danach?

Sollte jetzt aber nicht falsch verstanden sein. Gerne helfe ich Menschen, aber einen Beruf in der Richtung habe ich jetzt nicht ergriffen.

LG Julie
Benutzeravatar
Träumerin
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:34


Re: Helle leuchtende Hand

Beitragvon Canicula » Mo 14. Dez 2015, 15:33

Hm da hast du mich vielleicht auch etwas falsch verstanden ;)

Meine Oma meinte zu mir als Kind immer, dass das dann quasi "die helfende Hand Gottes" wäre, die einen auffordert gutes zu tun. Ich glaube da wie gesagt gar nicht dran, auch wenn ich die Schlussfolgerung durchaus nachvollziehen kann.

Hätte ja sein können, dass du an so etwas glaubst und dich unterbewusst auch für einen Beruf entschieden hast, der im weitesten Sinne etwas mit einem "Helfersyndrom" zu tun hat (nicht negativ gemeint).

Aber das sind auch mehr oder weniger laienhafte Vermutungen, da müsste man sich vielleicht mal näher mit Traumdeutung und Psychologie beschäftigt haben. Such doch mal nach Ortrud Grön. Das ist eine Psychotherapeutin, die eine eigene Traumdeutung entwickelt hat und sich intensiv damit beschäftigt, was uns solche Bilder/Symbole im Traum sagen wollen!
Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

Buddha
Benutzeravatar
Canicula
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 10:01


Re: Helle leuchtende Hand

Beitragvon Träumerin » Di 15. Dez 2015, 16:52

Meine Oma meinte zu mir als Kind immer, dass das dann quasi "die helfende Hand Gottes" wäre, die einen auffordert gutes zu tun. Ich glaube da wie gesagt gar nicht dran, auch wenn ich die Schlussfolgerung durchaus nachvollziehen kann.

Vielen Dank für deine Antwort. Ich finde, dass, was deine Oma sagt, sehr interessant. Ich habe davon auch schon mal irgendwo, dass mit der Hand gelesen :$


Such doch mal nach Ortrud Grön. Das ist eine Psychotherapeutin, die eine eigene Traumdeutung entwickelt hat und sich intensiv damit beschäftigt, was uns solche Bilder/Symbole im Traum sagen wollen!


Vielen Dank. Ich schau mal nach der Psychotherapeutin und gucke, was ich finden werde.
Benutzeravatar
Träumerin
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:34


Re: Helle leuchtende Hand

Beitragvon Träumerin » Sa 30. Jul 2016, 14:44

Hallo,

wollte nur sagen, dass ich es heraus gefunden habe, was es für mich bedeutet und möchte es auch gerne für mich behalten.


LG
Benutzeravatar
Träumerin
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:34


Re: Helle leuchtende Hand

Beitragvon MASRUR » So 31. Jul 2016, 18:53

Träumerin hat geschrieben:Hallo,

wollte nur sagen, dass ich es heraus gefunden habe, was es für mich bedeutet und möchte es auch gerne für mich behalten.
LG


Nun ja, aber im Sinne eines Forums ist das jedenfalls auch nicht... Wenn jeder so denken würde, würden Foren nur aus leeren Seiten bestehen.
Aber jeder User hat das Recht zu entscheiden, was er wann wo und wie postet. Wer sich gegen einen Post entscheidet - warum auch immer - sollte das dann auch nicht unbedingt erstazweise posten (shake)

sagt MASRUR [KT]
Dumme Menschen kann man nur verachten, besonders wenn ihr Ego genau so gross ist wie ihre Dummheit - ich jedenfalls habe weder Geduld noch Toleranz für sie - Halali!, search the fool!
Benutzeravatar
MASRUR
Supervisor
Supervisor
 
Beiträge: 771
Registriert: Do 8. Nov 2012, 17:57
Wohnort: ich bin nur Transit auf dieser Erde - wo immer es mich hin verschlägt


Re: Helle leuchtende Hand

Beitragvon Canicula » Mi 2. Nov 2016, 18:56

Schön, dass du es herausgefunden hast und auf der anderen Seite schade, dass du uns nicht daran teilhaben lässt.
Hätte mich schon interessiert, ob meine Deutungsversuche in die richtige Richtung gingen. Aber es ist natürlich deine Entscheidung, was du mit anderen teilst.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es oft besser ist, sich zu öffnen - auch wenn das im echten Leben oft heißt sich verletzlich zu machen. Und verletzen will hier bestimmt keiner, das ist ja das schöne an Foren wie diesem :)

LG Sira
Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

Buddha
Benutzeravatar
Canicula
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 10:01


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Spuk und Geister

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste